Oberbürgermeister Bertram Hilgen würdigt Verdienste des Historikers

Trauer um Hans Germandi: „Sein Herz hing an Kassel“

Kassel. „Wir trauern um einen herausragenden Kenner der Stadtgeschichte. Mit ihm verliert Kassel ein wandelndes Gedächtnis und einen liebenswerten Menschen.“ Mit diesen Worten würdigte Oberbürgermeister Bertram Hilgen den am Mittwoch in seiner Heimatstadt Kassel gestorbenen Historiker und Chronisten Hans Germandi.

Video-Serie: Hans Germandis Leben

Teil 2: Kriegszeit in Kassel

Teil 3: Schule, Mädchen und Sadisten

Teil 4: Eine Wanne für vier Geschwister

Weitere Teile folgen am Donnerstag

Der gelernte Tischler und Bautechniker Hans Germandi, Träger des Kasseler Wappenrings, habe sich besonders mit der Dokumentation der Kasseler Historie enorme Verdienste erworben und sich selbst damit ein Lebenswerk geschaffen, erklärte Oberbürgermeister Hilgen. Nach dem Zweiten Weltkrieg habe Germandi mit einer intensiven Archivierung von Bildern und Daten über die Kasseler Altstadt begonnen. Entstanden sei dabei eine Bildersammlung über das alte Kassel von beeindruckender Größe. Über 1000 historische Fotos und Dias habe er im Laufe der Jahrzehnte gesammelt.

Lesen Sie auch

Nachruf: Mit Hans Germandi starb eine Legende

Diese eindrucksvolle Bilderschau hat Germandi regelmäßig und vor allem unentgeltlich bis vor kurzem noch der interessierten Öffentlichkeit vorgeführt. „An Kassel, an den Menschen dieser Stadt hing sein Herz“, sagte Hilgen. In unzähligen Vorträgen habe er das Kassel vor der Zerstörung des Krieges mit großer Detailkenntnis und unterhaltsamen Anekdoten immer wieder aufleben lassen. Durch seine Erzählungen habe er auch viele junge Leute erreichen können. Er selbst, so Hilgen, habe Germandis Bescheidenheit und Lebensklugheit geschätzt.

Video: Bombennacht ´43

„Das alte Kassel hat durch Hans Germandi weitergelebt - und seine Bilder halten es auch künftig lebendig. Seine Geburts- und Heimatstadt Kassel wird Hans Germandi in ehrender Erinnerung behalten“, sagte Oberbürgermeister Hilgen. (els)

Video: Germandi und die Osanna-Glocke

Rubriklistenbild: © Koch, Lothar

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.