Grünen-Politikerin starb im Alter von 55 Jahren

Trauer um Sabine Kouril

Kassel. Trauer um Sabine Kouril: Die als Kommunalpolitikerin engagierte Stadtplanerin ist am Freitag mit 55 Jahren in Folge einer chronischen Erkrankung gestorben.

„Sabine Kouril war eine Fachfrau, die mit großem Engagement und innovativen Ideen stets das Wohl der Menschen im Blick hatte“, sagt ihre Grünen-Parteifreundin, Stadträtin Anne Janz.

Besonders haben ihr die sozialen Belange und Beteiligungsprozesse am Herzen gelegen. Dies habe sich vor allem bei ihrem „Lieblingsprojekt“, der Wiedergründung der Unterneustadt gezeigt. Auch die Entwicklung des Wohnquartiers Marbachshöhe war für sie Herausforderung und Sternstunde. „Eines ihrer Anliegen war die Gleichstellung von Mann und Frau.“

Sabine Kourils politische Aktivitäten erstreckten sich über sämtliche kommunalen Gremien: Die Ingenieurin,die als Planerin bei der Wohnungsbaugesellschaft Wohnstadt beschäftigt war, brachte sich als Ortsbeiratsmitglied im Vorderen Westen ebenso ein, wie als Stadtverordnete. In den 80er-Jahren gehörte die Bündnisgrüne zwei Legislaturperioden lang dem Stadtparlament an. Später war sie ehrenamtliches Magistratsmitglied. Von ihren Ambitionen Baudezernentin zu werden, nahm sie Abstand, nachdem Monika Wiebusch als Favoritin des Rathauses auserkoren war.

Eine Leidenschaft Sabine Kourils, die für ihr fröhliches Wesen bekannt war, war das Rudern. Im Casseler Frauen-Ruder-Verein war sie über Jahrzehnte aktiv, davon viele Jahre als Vorstandsmitglied.

Sabine Kouril hinterlässt ihren Mann, zwei Kinder und einen Enkel. Trotz ihrer Erkrankung engagierte sie sich bis zum Schluss für das Gemeinwesen. Eine Trauerfeier findet auf Wunsch der Verstorbenen im engsten Kreis statt.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.