Nach schwerer Krankheit

Trauer um Ilka Jastrzembowski: Sie starb mit 48 Jahren

+
Ilka Jastrzembowski

Kassel. Der frühe Tod einer engagierten Mentorin für Wirtschaft, Uni und Kultur in Nordhessen bewegt viele Menschen im Raum Kassel: Ilka Jastrzembowski ist am Freitag mit 48 Jahren nach langer, schwerer Krankheit gestorben.

Die Mitgründerin und Chefin des Personal- und Organisationsberatungsunternehmens Müller + Partner war durch ihren Einsatz in diversen Ehrenämtern bekannt, wo sie als tatkräftig-optimistische Botschafterin mit ihrer gewinnenden Art die Menschen für öffentliche Anliegen und gute Zwecke zusammenzubringen verstand.

Besonders die Kultur lag ihr am Herzen: Seit 2013 trug sie als Vorsitzende Verantwortung für den Kultursommer Nordhessen. Mit ihrer Firma war sie schon einige Jahre zuvor eine wichtige Sponsorin der regionalen Festivalreihe gewesen und hatte ab 2011 zunächst den Vorsitz beim Freundeskreis des Kultursommers inne. „Sie war mit ganzem Herzen dabei“, sagte am Montag Kultursommer-Intendantin Maren Matthes.

Auf dem gesellschaftlich-kulturellen Feld engagierte sich Ilka Jastrzembowski weiterhin im Verein Schloss Schönfeld, dessen Präsidentin sie während der vergangenen vier Jahre war.

Bei der Universität Kassel war die gebürtige Kaufungerin und studierte Ökonomin über zehn Jahre lang als Mentorin aktiv. Sie gehörte dem Unternehmerrat der Uni an und war Vorstandsmitglied der Universitätsgesellschaft Kassel.

Viele Jahre war sie außerdem stellvertretende Beiratsvorsitzende bei der Wirtschaftsförderung Region Kassel sowie Verwaltungsratsmitglied beim Bund der Steuerzahler Hessen. Die hessischen Wirtschaftsjunioren hatten Ilka Jastrzembowski ab 2001 für zwei Jahre zu ihrer Landesvorsitzenden gewählt.

Nach dem Abitur an der Kasseler Herderschule hatte Ilka Jastrzembowski zunächst eine Ausbildung zur Industriekauffrau gemacht, bevor sie Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftspädagogik studierte und im Anschluss daran das Beratungsunternehmen Müller + Partner mitgründete. Damit profilierte sich die Unternehmerin als Spezialistin für Personal- und Organisationsentwicklung. Neben dem Hauptsitz Kassel hat Müller + Partner heute auch Niederlassungen in Ulm sowie in Berlin.

Ilka Jastrzembowski tat sich nicht leicht mit der Einsicht, dass ihr Gesundheitszustand ihrer Tatkraft Grenzen setzte. Aus dem Kreis ihrer Mitarbeiter heißt es, die Firma sei immer ihre Berufung gewesen und bis zuletzt habe sie auch für ihr Team gekämpft.

Viel mehr als eine Chefin sei Ilka Jastrzembowski gewesen, nämlich „Mentorin, Kollegin, Vorbild und gute Seele. Sie hat ihr Wissen und ihre Erfahrung in allen Bereichen gerne geteilt und uns davon profitieren lassen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.