Trickbetrug: Polizei sucht Zeugen

Kassel. Trickbetrug in einem Bekleidungsgeschäft am Königsplatz: Eine 36-jährige Frau steht im Verdacht, mithilfe zweier Komplizen beim Bezahlen von Einkäufen 400 Euro ergaunert zu haben. Dabei gelang es am Montag um 14 Uhr, eine Angestellte an der Kasse fingerfertig so abzulenken, dass acht 50-Euro-Scheine unterschlagen werden konnten, heißt es im Polizeibericht. Ein Ladendetektiv hielt die aus Rumänien stammende Frau mit Wohnsitz in Gelsenkirchen fest, als sie Stunden später Ware umtauschen wollte.

Über ihre Komplizen gab sie keine Auskunft. Es soll sich um ein südländisch aussehendes Pärchen handeln, 50 bis 55 Jahre alt, etwa 1,65 Meter groß.

Zeugen, die Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 05 61 / 91 00 zu melden. (ius)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.