"An Dreistigkeit kaum zu überbieten"

"An Dreistigkeit kaum zu überbieten": Trickdieb ergaunerte 5000 Euro

Kassel. Ein Trickdieb hat am Dienstag eine 82-jährige Frau um 5000 Euro erleichtert. Die Frau habe bei der Anzeigenerstattung den Kriminalbeamten eine Story erzählt, „die an Dreistigkeit wohl kaum zu überbieten ist“, sagt Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch.

Als die an der Bremer Straße in Kassel wohnende Frau am Vormittag in der Innenstadt war, habe sie gegen 9 Uhr auf der Unteren Königsstraße ein Mann gefragt, ob sie Geld auf Bankkonten habe. Wenn dies der Fall sei, müsse sie das Geld bis spätestens 11 Uhr abgehoben haben, weil danach 30 Prozent Zinsen auf das Guthaben berechnet würden.

Die Frau schenkte dem Mann Glauben. Auf dem Weg zur Bank begegnete sie gegen 10.45 Uhr erneut dem Unbekannten der ihr riet, sich zu beeilen. Nachdem sie sich 5000 Euro in 100er und 50er Noten habe auszahlen lassen, besorgte sie zunächst noch einige Einkäufe und kehrte dann zum Wohnhaus zurück.

Wasser abstellen

Dort begegnete ihr der Mann zum dritten Mal und tat so, als wenn er eine andere Mietpartie im Haus aufsuchen wollte. Zudem behauptete er, dass das Wasser im Haus abgestellt werden müsse und riet der Dame, sich einen Wasservorrat zu zapfen. Das tat die Seniorin dann auch, ließ dabei ihre Wohnungstür offen. Der Trickdieb nutzte die Situation aus und griff sich die drei Einkaufsbeutel und verschwand spurlos. Als die 82-Jährige mit einem Wassereimer aus dem Bad zurückkam, waren der Mann und die Einkäufe samt dem Umschlag mit 5000 Euro verschwunden.

Der etwa 60 bis 65 Jahre alte Tatverdächtige soll 1,70 bis 1,75 Meter groß sein und eine normale Figur haben. Er hatte eine „volle“ Nase, stoppelige, graumelierte Haare und sprach Hochdeutsch. Er trug eine dunkle Jacke mit zwei senkrechten grünen Streifen, eine dunkle Hose und eine schwarze Mütze. (use)

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.