Trickdiebe ergaunerten Goldkette von 88-Jähriger

Kassel. Vier Trickdiebe haben am Donnerstagnachmittag einer 88-jährigen Frau aus Kassel eine Goldkette im Wert von 500 Euro vom Handgelenk gestohlen.

Die hilfsbereite Rentnerin hatte den angeblichen Ortsunkundigen einen Weg beschrieb. Die Trickdiebe waren in einer dunklen Limousine mit Pforzheimer PF-Kennzeichen unterwegs.

Nach Krankenhaus gefragt

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner ging die Frau um kurz nach 14 Uhr auf dem Gehweg der Meißnerstraße (Helleböhn) entlang, als in Höhe einer Sparkasse neben ihr die dunkle Limousine hielt. Im Fahrzeug saßen neben zwei Männern auch zwei Frauen. Die Insassen fragten die Fußgängerin nach einem Krankenhaus, in dem ihre Mutter liegen soll. Die Seniorin vermutete der Beschreibung zu Folge, dass es sich um die Orthopädische Landesklinik handeln könnte.

Daraufhin zeigten sich die angeblichen Töchter der im Krankenhaus liegenden Mutter gegenüber der 88-Jährigen übertrieben dankbar und wollten ihr eine Goldkette schenken. Die fremden Frauen legten der Seniorin diese um ihr Handgelenk, stiegen zurück in den Wagen und fuhren davon.

Täter eher dick

Erst einige Minuten später bemerkte die 88-Jährige, dass ihre Goldkette verschwunden war und sich nur noch die wertlose Kette um ihr Handgelenk befand.

Das Opfer konnte das Quartett nur vage beschreiben: Alle Personen seien Südländertypen gewesen und dick. Die Frauen beschrieb die Seniorin als 25 bis 30 Jahre alt und etwa 1,60 Meter groß. Sie sollen schwarze mittellange Haare gehabt haben. (use)

Hinweise auf die Täter an die Polizei unter Tel. 0561/9100.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.