24-Jähriger auf Heimweg ausgeraubt

Trio überfiel Studenten

Ein 24-jähriger Student ist am frühen Sonntagmorgen auf der Moritzstraße (Nordstadt) Opfer einer räuberischen Erpressung geworden. Foto: Archiv

Nordstadt. Ein 24-jähriger Student ist am frühen Sonntagmorgen auf der Moritzstraße (Nordstadt) Opfer einer räuberischen Erpressung geworden. Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch hatte der Student den Abend mit Freunden im „K 19“ an der Uni verbracht.

Wie der junge Mann allerdings erst am Sonntagnachmittag bei der Anzeigenerstattung beim Kriminaldauerdienst der Kripo angab, hatte er sich gegen 1.45 Uhr auf den Heimweg gemacht. An der Ecke Moritzstraße sei er zunächst von einem etwa 25 bis 30 Jahre alten Ausländer, vermutlich einem Türken, angesprochen worden, ob er Feuer habe. In dem Moment, als er dem Mann Feuer gegeben habe, seien ein zweiter und ein dritter Mann hinzu gekommen. Die drei Männer hätten ihn sofort eingekreist, geschubst und zu ihm gesagt: „Gib uns Dein Portemonnaie oder wir machen Dich platt.“ Einer der drei Männer habe dann die braune Ledergeldbörse, in der 15 Euro, verschiedene Karten sowie persönliche Dokumente waren, genommen. Anschließend flüchteten die drei Täter, der 24-Jährige blieb unverletzt.

Die beiden Mittäter werden als etwa 25 Jahre alt beschrieben. Wie der Zeuge angab, soll es sich auch bei diesen beiden Männern um Personen türkischer Herkunft handeln. Einer von ihnen habe unter der dunklen Jacke ein helles Sweatshirt getragen. Das Kommissariat 35 der Kasseler Kripo ermittelt nun wegen Verdachts der räuberischen Erpressung und bittet um Hinweise. (use)

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter Tel. 05 61/ 9100 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.