Ordnungsamt macht 13 Veranstaltern Auflagen

Zu trocken: Ein Osterfeuer fällt aus

Kassel. Gute Nachrichten für Veranstalter von Osterfeuern. Trotz der anhaltenden Trockenheit und ungewöhnlich hohen Temperatur finden fast alle Veranstaltungen am Wochenende in und um Kassel statt. Lediglich ein Osterfeuer sei abgesagt worden, sagte Stadtsprecherin Petra Bohnenkamp.

13 andere Veranstaltungen in der Stadt könnten unter Auflagen stattfinden.

Lesen Sie auch:

Diese Osterfeuer finden am Samstag in Kassel statt

Am Donnerstag hatten Ordnungsamt und Feuerwehr alle Standorte der 14 angemeldeten Osterfeuer im Stadtgebiet unter die Lupe genommen. In drei Fällen ordneten die Behörden eine geringfügige örtliche Verlegung an. Zehn weitere Feuer dürften nicht so groß werden wie eigentlich geplant.

Die beteiligten Vertreter von Ordnungsamt und Berufsfeuerwehr hoben die konstruktive Atmosphäre hervor, in denen die Gespräche mit den Veranstaltern vor Ort geführt worden seien. „Es war sinnvoll, sich die Standorte vor Ort anzusehen“, sagte Bohnenkamp.

Am Mittwoch hatte das hessische Umweltministerium vor einer erhöhten Gefahr von Waldbränden gewarnt. Waldbesucher seien zu besondere Achtsamkeit aufgefordert. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes herrscht über Ostern in Hessen Waldbrandgefahrenstufe 4. Die höchste Stufe 5 wird am Wochenende in Teilen Niedersachsens und Brandenburgs erreicht. (clm)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.