Trotz Corona Pandemie für Sie geöffnet

Die Versorgung mit Hilfsmitteln sicher zu stellen, das ist die Aufgabe des Sanitätshaus Wilhelmshöhe. Ein Interview mit René Hofmann lesen weiter unten in diesem Artikel. 

Seit mehr als 30 Jahren kümmert man sich in der Kunoldstraße 14 in Wahlershausen um die Gesundheit der Kasseler Bevölkerung. Während der Corona-Pandemie geschieht das weiterhin, wenn auch unter veränderten Bedingungen. 

Den Schutz der Kunden und Mitarbeiter nimmt man beim Sanitätshaus sehr ernst. Im Ladengeschäft wurde bereits Desinfektionsstationen aufgestellt, als darüber noch kaum jemand nachgedacht hat. 

Mittlerweile gehören Schutzmasken, Einmal-Handschuhe und Schutzvisiere zur Standard-Ausrüstung. Doch damit nicht genug, um die Infektion mit COVID-19 zu verhindern, setzt das Sanitätshaus Wilhelmshöhe auf Abstand. 

Drive-in beim Sanitätshaus Wilhelmshöhe

Kompressionsversorgungen werden mit modernster Technik kontaktlos ausgemessen und die Füße zur Fertigung von medizinischen Einlagen gescannt. Im extra eingerichteten Drive-in können Kunden Ware abholen, Hilfsmittel zurückgeben oder zur Reparatur bringen, ohne das Auto zu verlassen. 

Drive-in Durchfahrt // Video facebook

Weiterhin hat das Sanitätshaus Wilhelmshöhe seine Erreichbarkeit verbessert. Per Telefon (0561-316 39 99-0) , E-Mail  oder per Video-Chat (Skype/Sanitätshaus Wilhelmshöhe) gibt es viele gute Möglichkeiten mit dem Team des Sanitätshauses in Kontakt zu treten, ohne die eigenen, sicheren vier Wände zu verlassen. 

Sanitätshaus Wilhelmshöhe

Aufstehsessel „Moderner Komfort“: Der „Moderne Komfort“ überzeugt durch geringen Platzbedarf. Der Sessel kann ganz nach den Bedürfnissen des Benutzers konfiguriert werden. Gibt Sicherheit beim Aufstehen und Hinsetzen. © 
Das Sanitätshaus Wilhelmshöhe ist weiterhin zu den üblichen Ladenöffnungszeiten für die Kunden erreichbar. © 
Bewegungstrainer „iMove“: Der MEYRA iMove ist die aktive Beinstütze im Sitzen. Der iMove bringt den Körper in Schwung und steigert das allgemeine Wohlbefinden. Er ist ein neues innovatives Bewegungsgerät, das sich dadurch auszeichnet, dass es klein und leicht ist und darüber hinaus effektiv und vielseitig. © 
Carbon-Rollator „XEON“: NEU und exklusiv beim Sanitätshaus mit dem Lächeln gibt es den Carbon-Rollator XEON.Der XEON ist mit 4,8 kg Gewicht der bisher leichteste Rollator auf dem Markt. Trotz des geringen Ei¬gengewichts sorgt der XEON bis zu einem Benutzergewicht von 150 kg für Sicherheit. © 
Der Katalog Gesundheit und Lebensqualität ist der ideale Weg, um sich mit Hilfen aus dem Sanitätshaus Wilhelmshöhe zu versorgen. Auswählen, bestellen und die Lieferung kommt direkt nach Hause. © 
Die Zufahrt zum Drive-in befindet sich zwischen Kunoldstraße 10 und Kunoldstraße 8 und ist beschildert. Am Besten funktioniert das, wenn Sie Ihr Kommen vorher telefonisch (0561-3163999-0) oder per E-Mail (info@shw-kassel.de) ankündigen. Wir haben dann die Möglichkeit, Ihre Ware zurecht zu legen. Sie ersparen sich damit unnötige Wartezeit. © 
Komfortpflegebett „Regia“: Das komfortable, optisch ansprechende „Regia“ schützt als Niedrigbett mit geteilter Seitensicherung vor Sturzverletzungen, ohne die Mobilität einzuschränken. © 
Im Ladengeschäft werden viele Hilfsmittel angeboten, die die tägliche „Bewegungseinheit“ zu einem Vergnügen machen. Tägliches Training, aber sicher zu Hause! © 
Das Logo von Kassels geilsten Sanitätshaus der Welt. © 
Die viel nachgefragte Wohnraumberatung wird für die Dauer der Corona-Pandemie auf einen Sicherheits-Check beschränkt. Der Grund, hohe Nachfrage nach Sicherheit in den eigenen vier Wänden und kürzere Verweildauer der Berater in den Wohnungen. © 
Messgerät für kontaktlose Körpervermessung: Körpervermessung und trotzdem Abstand halten, das geht beim Sanitätshaus Wilhelmshöhe dank modernster Messtechnik. © 
Micro E-Mobil 1.064: Perfekt für den Haushalt überzeugt das Micro E-Mobil 1.064 mit einem minimalen Wenderadius von nur 50 cm. Zwei kraftvolle 200 W Motoren sorgen für problemloses Fahren auch auf Teppichen. Einen Sitzlift gibt es optional. © 

Sicherheit in den eigenen vier Wänden, darauf legt man dieser Tage besonderen Wert beim Sanitätshaus Wilhelmshöhe.  

Alles darf passieren, aber ein Krankenhausaufenthalt durch einen Sturz oder ähnliches muss unbedingt vermieden werden. Aus diesem Grund haben die zertifizierten Wohnraumberater ihre Wohnraumberatungen angepasst. Bis auf weiteres gibt es nur noch den Sicherheits-Check, dabei wird der Fokus ausschließlich auf die Sicherheit in der Wohnung und im Haus gelegt. Durch die Beschränkung auf den Sicherheits-Check, ist es zusätzlich möglich geworden, die Aufenthaltszeit des Wohnraumberaters in der Wohnung drastisch zu reduzieren. Was auch dem Wohnraumberater gut passt, denn unter den Schutzutensilien wird es ziemlich schnell ziemlich warm.

Mit einem guten Handlauf oder Haltegriffen vermeidet man Stürze! Schwere Stürze können im Krankenhaus enden. Auf diese Weise wird das Gesundheitssystem zusätzlich belastet. Hier besteht für jeden Einzelnen die Möglichkeit, seinen Teil dazu beizutragen das Gesundheitssystem zu entlasten.

Für die Spezialisten im Sanitätshaus sind Handläufe, Haltegriffe und andere Hilfsmittel Tagesgeschäft. Neben der schnellen Montage bietet man auch an, Fragen der Kostenübernahme z.B. durch die Krankenkasse zu klären. 

Wenn für ausreichend Sicherheit in der Wohnung gesorgt ist, gilt es die Zeit in der eigenen Wohnung sinnvoll zu verbringen, z. B. durch Bewegungsübungen. Auch hier ist es der Mannschaft des Sanitätshaus Wilhelmshöhe ist es besonders wichtig jene Kunden, die zu einer der Risikogruppen gehören, speziell zu schützen. Im neuen Katalog „Gesundheit und Lebensqualität“ findet man das Produktsortiment, das auch im Sanitätshaus Wilhelmshöhe bereitgehalten wird. Neben nützlichen Alltagshelfern auch Hilfsmittel für die tägliche Bewegungseinheit, um nicht einzurosten.

Bestellt werden kann aus dem Katalog bequem per Telefon von zu Hause aus. Bei Fragen stehen die Mitarbeiter des Sanitätshauses gerne telefonisch zur Verfügung. Die Ware wird dann direkt nach Hause geliefert. 

Den Katalog kann man kostenlos anfordern unter: Tel.: 0561-3163999-0 oder info@shw-kassel.de

Alternativ kann man sich den Katalog auch auf der Homepage des Sanitätshaus Wilhelmshöhe runterladen: Download HIER 

Eine Bitte hat man dann noch beim Sanitätshaus Wilhelmshöhe: Auch wenn weiterhin geöffnet ist, schwinden durch Ausgangsbeschränkungen und die gebotene Vorsicht die Kundenzahlen dramatisch. Jetzt ist der Moment, das Rezept, welches man schon eine Weile zu Hause liegen hat oder man stets für ein Hilfsmittel besorgen wollte, an das Sanitätshaus Wilhelmshöhe zu schicken. Ein Foto des Rezeptes per E-Mail reicht derzeit für die Abrechnung mit den Krankenkassen aus. Die Mitarbeiter des Sanitätshaus Wilhelmshöhe beantragen dann die Kostenübernahme durch die Krankenkasse und liefern das Hilfsmittel so schnell wie möglich aus.

Interview mit René Hofmann

Herr Hofmann, ist das Sanitätshaus Wilhelmshöhe geöffnet? 

Aber sicher, wir arbeiten weiterhin mit voller Kraft daran die Versorgung der Menschen mit Hilfsmittel sicher zu stellen. Wenn auch vieles nicht so weiterläuft, wie man das bisher vielleicht gewohnt war. Da gibt es schon Änderungen.

Von welchen Änderungen sprechen Sie? 

Wir haben den Zutritt zum Laden eingeschränkt, dafür wurde ein Drive-in eingerichtet, an dem man Hilfsmittel abholen, zur Reparatur oder zurückbringen kann, ohne das Auto zu verlassen. Wir haben unsere Erreichbarkeit verbessert. Obwohl einige Mitarbeiter im Homeoffice sind gehen mehr Leute ans Telefon. Zur Not spricht man auf den Anrufbeantworter, der dran geht, wenn wir ein Gespräch nicht persönlich entgegennehmen können. Wer er mit dem Computer kommuniziert, kann uns per E-Mail oder per Skype-Videochat erreichen. Nach Rücksprache mit den Krankenkassen werden mehr Hilfsmittel versendet und sollten wir doch selbst im Außendienst unterwegs sein, gelten hohe Hygienevorschriften.

Sie fahren also nach wie vor raus? 

Natürlich, es gibt nun mal Hilfsmittel, die angepasst, eingestellt oder vor Ort repariert werden müssen. Da müssen wir ran. Und wir sind uns doch einig, dass Sicherheit in den eigenen vier Wänden nie wichtiger war. Aus diesem Grund haben wir auch den Ablauf unserer Wohnraumberatungen geändert.

Inwiefern? 

Wir teilen die Beratung in zwei Teile auf. Zurzeit führen wir, den Sicherheitscheck aus. Den zweiten Teil der Wohnraumberatung, in dem wir darauf eingehen, was es alles gibt, um sich das Leben etwas zu erleichtern, führen wir erst wieder durch, wenn sich die Situation rund um die Pandemie wirklich beruhigt hat. Im Moment geht die Sicherheit vor allem. Wir gestalten unseren Aufenthalt in der Wohnung so kurz wie möglich und legen unseren Fokus ausschließlich auf die Sicherheit und sicherheitsrelevante Hilfen. Dadurch versuchen wir Stürze zu verhindern, damit es in dieser Zeit nicht zu zusätzlichen Krankenaufenthalten kommt.

Muss man denn im Anschluss los und beim Arzt ein Rezept zu holen. 

Nein, Arztbesuche sollten dieser Tage auf das absolut notwendigste beschränkt werden. Wir kümmern uns im Nachgang selbstverständlich darum ggf. notwendige Rezepte beim Hausarzt anzufordern. Dies geschieht per Post, um den Leuten in der Arztpraxis die Möglichkeit zu geben, dies zu erledigen, wenn etwas Luft dafür ist. Die kann einen Moment dauern, aber bitte vergessen Sie nicht, dass alle MitarbeiterInnen im Gesundheitswesen ihr Bestes geben und an Ihrem Limit arbeiten.

Was ist, wenn jemand kurzfristig aus dem Krankenhaus entlassen werden soll, um Platz für den nächsten Erkrankten zu schaffen. 

Das ist für uns kein Problem. Wir sind darauf eingestellt. Krankenhausentlassungen gehören schon immer zu unserem Tagesgeschäft. Zusätzlich haben wir den Bestand an sog. entlassungsrelevanten Hilfsmitteln in unserem Lager angepasst. Diese Hilfsmittel können wir im Bedarfsfall auch ohne Zusage der Kostenübernahme durch die Krankenkasse ausliefern. Um die Bürokratie kümmern wir uns im Zweifel im Nachgang. 

Informationen und Kontakt: 

Sanitätshaus Wilhelmshöhe 

Kunoldstraße 14 

34131 Kassel 

Tel.: 0561-3163999-0 

info@shw-kassel.de 

Skype: Sanitätshaus Wilhelmshöhe 

www.shw-kassel.de 

Facebook: www.facebook.com/shwkassel 

Öffnungszeiten: 

Montag bis Freitag 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr 

14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Samstag 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.