Stadt hält an Preis von 2,14 Euro pro Kubikmeter fest

Trotz Erstattung: Wasser in Kassel wird nicht billiger

Kassel. Die Erstattung für zu hohe Wasserpreise läuft seit zwei Wochen, aber preiswerter wird das Trinkwasser nicht. In Kassel und Vellmar bleibt es beim bisherigen Wasserpreis von 2,14 Euro pro Kubikmeter. Der Preis sei „gerechtfertigt in der Höhe“, sagt Kassels neuer Stadtkämmerer Christian Geselle (SPD).

An 70.000 Wasserkunden - das sind rund 110.000 Haushalte in Kassel und Vellmar - zahlen die Städtischen Werke Kassel derzeit 17,8 Millionen Euro für zu hohe Wasserpreise zurück, die in den Jahren 2008 bis März 2012 kassiert wurden. Darauf hatten sich die Stadtwerke und die Landeskartellbehörde im hessischen Wirtschaftsministerium nach jahrelangem Rechtsstreit in einem Vergleich geeinigt. Die Kartellwächter hatten gefordert, den Wasserpreis um 37 Prozent zu senken. Nun zahlen die Stadtwerke 20 Prozent der Wasserrechnungen zurück. Eine vierköpfige Familie kann bei einem Durchschnittsverbrauch mit 290 Euro Erstattung rechnen. Wer besonders viel Wasser verbraucht hat, bekommt auch mehr Geld.

Das wirft die Frage auf, ob die Stadt, deren extra gegründeter Eigenbetrieb Kassel Wasser seit April 2012 für die Trinkwasserversorgung zuständig ist, den aktuellen Preis anpassen will. Dafür gebe es keinen Handlungsbedarf, sagt Geselle. Mit dem Wasserverkauf werde kein Geld verdient, sondern mit dem Preis würden nur die Kosten der Trinkwasserversorgung gedeckt.

Noch bis März 2017 hat die Stadt Zeit, eine laut Kommunalabgabengesetz vorgeschriebene Kostenkalkulation vorzulegen. Diesen Zeitraum will der Kämmerer ausschöpfen. „Es gibt keine Not, aus der Hüfte zu schießen“, sagt Geselle. Und verweist darauf, dass es durch Verringerung der Kosten in den vergangenen 20 Jahren gelungen sei, den Wasserpreis stabil zu halten. In der Tat wurde der Preis seit 1995 nicht erhöht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.