Jenaer Elevion-Gruppe übernimmt Haustechnikunternehmen

Truss-Rettung kommt aus dem Osten

Durch Übernahme gerettet: Die August Truss GmbH & Co. KG am Franzgraben im Stadtteil Wesertor. Foto: Fischer

Kassel. Seit 1. Oktober gehört das Kasseler Haustechnikunternehmen August Truss GmbH & Co. KG zur Unternehmensgruppe Elevion GmbH (früher Parcom Holding für technische Gebäudeausrüstung GmbH). Truss wurde von der Elevion-Tochter ETS übernommen.

Die Efficient Technical Solutions GmbH hat wie das Kasseler Unternehmen die Schwerpunkte Elektrotechnik, Automatisierungstechnik, Lüftungs-, Klima- und Kältetechnik. ETS hat den Firmensitz in Schnaittenbach in Bayern und dort bereits drei Niederlassungen.

Lesen Sie dazu auch:

- Firma Truss ist gerettet - Alle Jobs bleiben erhalten

- Nach Pleite von Traditionsunternehmen: Was wird aus Truss-Haus in Kaufungen?

- Kasseler Haustechnikfirma Truss ist zahlungsunfähig

Die Firma Truss, die in der Region zu den Marktführern im Heizungs-, Lüftungs-, Kälte- und Sanitärbau zählt, war Ende August in finanzielle Schieflage geraten und hatte Insolvenz-Antrag gestellt. Durch die Übernahme werden bei Truss 100 Arbeitsplätze sowie der Standort am Franzgraben im Stadtteil Wesertor gerettet. Elevion-Geschäftsführer Oliver Rennig ist überzeugt, dass Truss schnell wieder profitabel arbeitet. Die Finanzprobleme der Truss-Gruppe seien vor allem durch zu schnelles Wachstum, Kalkulationsfehler und Verluste bei Großbauvorhaben entstanden. Man freue sich über den Markteintritt in der Region Kassel und habe vor allem Industriekunden im Auge, sagte Rennig. Die 150-jährige Tradition und Unternehmenskultur der Firma Truss werde man weiterführen. (ach)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.