Türsteher schlugen Gast nieder

Kassel. Nach einer verbalen Auseinandersetzung kam es nach Angaben von Polizeisprecher Michael Lange am vergangenen Samstag gegen 4.30 Uhr zu einer Schlägerei zwischen dem Gast einer Discothek an der Mauerstraße und drei Türstehern.

Nach den Angaben des 22-jährigen Gastes aus Bad Hersfeld habe er gesehen, wie einer der Türsteher seiner Freundin ins Gesicht geschlagen habe. Als er den Türsteher auf den Vorfall ansprach, habe er auch auf den 22-Jährigen eingeschlagen.

Ohnmächtig auf Boden

Durch den Schlag flog seine Brille von der Nase und er auf den Boden, sagte der Mann aus. Danach habe ein anderer Türsteher ihn mit zwei heftigen Fausthieben gezielt gegen den Kopf geschlagen, sodass er ohnmächtig, mit dem Hinterkopf ungeschützt, auf dem Boden aufgeschlagen sei.

Nachdem der 22-Jährige offensichtlich bewusstlos am Boden liegen blieb, seien alle drei Türsteher zurück zum Eingang der Discothek gegangen, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Nach kurzer Zeit kehrte jedoch einer der drei Türsteher zurück, drehte den 22-Jährigen auf die Seite und entfernte sich dann wieder zurück zum Eingang des Clubs.

Durch die Schläge und den Sturz erlitt der Mann zwei Platzwunden am Kopf und wurde stationär in ein Krankenhaus aufgenommen. Aus welchem Grund die Türsteher so massiv auf den 22-Jährigen eingeschlagen haben, ist noch unklar und bedarf weiterer Ermittlungen. Möglicherweise sei es vorher zu einer Sachbeschädigung durch einen Freund des Opfers gekommen.

Die Polizei ermittelt nun wegen gemeinschaftlich begangener, gefährlicher Körperverletzung gegen die drei Türsteher. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.