Mindestens 16 Fälle

Reifen im Wert von 200.000 Euro gestohlen: U-Haft für Polen

Kassel. Ein 40-jähriger Mann aus Polen ist bereits Ende Oktober festgenommen worden - er steht unter Verdacht, große Mengen Reifen gestohlen zu haben.

Nach Angaben von Dr. Götz Wied, Sprecher der Staatsanwaltschaft, und Polizeisprecher Torsten Werner steht der Mann im dringenden Tatverdacht, in mindestens 16 Fällen größere Mengen Reifen und Kompletträder bei diversen Autohäusern und Reifenhändlern gestohlen zu haben. Den Gesamtwert der Beute beziffern die Beamten mit rund 200.000 Euro.

Umfangreiche Ermittlungen der Operativen Einheit un der Kasseler Kripo hätten zu dem Verdächtigen geführt. Der Mann sitze seit seiner Festnahme in der JVA in Kassel-Wehlheiden in Untersuchungshaft. Aus ermittlungstaktischen Gründen sei man jetzt erst mit der Festnahme an die Öffentlichkeit gegangen, so die Ermittlungsbehörden. Die meisten Diebstähle seien in Kassel, Fuldatal, Fritzlar, Melsungen und Witzenhausen zwischen Ende April und Ende Oktober dieses Jahres begangen worden, zwei Taten würden allerdings bereits über ein Jahr zurückliegen.

Im Sommer 2013 waren in Autohäusern in Kassel-Waldau und Fritzlar Kompletträder von Kraftfahrzeugen entwendet worden. Diese Taten konnten dem 40-Jährigen zugeordnet werden, da seine DNA an beiden Tatorten gesichert werden konnte.

Die Ermittler der Operativen Einheit prüfen weitere Straftaten, für die der 40-Jährige in Frage kommen könnte. (use)

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa/dpaweb

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.