Vier Männer festgenommen, drei sitzen in U-Haft

Polizei entdeckt über 18 Kilogramm Drogen

Kassel. Erfolg für die Kasseler Drogenfahnder: Am Mittwochnachmittag klickten bei vier Tatverdächtigen die Handschellen. Die Männer waren mit über 17,5 Kilogramm Marihuana und 500 Gramm Amphetaminen erwischt worden. Die Drogen sollen einen Marktwert von rund 50 000 Euro haben.

Laut Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch wurden drei Tatverdächtige vom Haftrichter in Untersuchungshaft genommen, eine Person musste wieder auf freien Fuß gesetzt werden. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln gegen die Tatbeteiligten wegen gewerbsmäßigem Einfuhrschmuggel von illegalen Betäubungsmitteln in die Bundesrepublik. Die Ermittlungen dauern an.

Nach wochenlangen, intensiven und aufwendigen Ermittlungen hätten am Mittwochnachmittag Kasseler Spezialeinheiten zunächst zwei der Tatverdächtigen, einen 41-jährigen Mann aus Kassel und einen 42-jähriger Niederländer, in ihren Fahrzeugen in Kassel festgenommen. Die Fahnder stellten dabei 9,5 Kilogramm Marihuana sicher. Bei Wohnungsdurchsuchungen wurden über acht Kilogramm Marihuana, 500 Gramm Amphetamine, 4500 Euro und Schreckschusswaffen sichergestellt. Zwei weitere Männer im Alter von 52 und 24 Jahren wurden vorläufig festgenommen. Der 24-Jährige wurde allerdings wieder auf freien Fuß gesetzt, die anderen drei sitzen in U-Haft. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.