Lesung, Ausstellung, Diskussion

Woche für das Leben thematisiert Miteinander in der Gesellschaft

Liest in Vellmar: Katja Thimm. Foto: Ralf Baumgarten / nh

Kassel. „Engagiert für das Leben: Zusammenhalt gestalten“ lautet das Motto der Woche für das Leben, einer Initiative der evangelischen und der katholischen Kirche, die bundesweit vom 13. bis 20. April stattfindet.

Die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck und das Bistum Fulda der Katholischen Kirche haben 60 Veranstaltungen in der Region auf die Beine gestellt.

Die zentrale ökumenische Veranstaltung findet am Mittwoch, 17. April, 18 bis 21 Uhr, in der Neuen Brüderkirche an der Weserstraße statt. Der ev. Bischof Prof. Martin Hein und Weihbischof Dr. Karlheinz Diez (Fulda) diskutieren nach einer Andacht mit Vertretern von Kirche, Stadt und Initiativen über das Thema „Kirche im Stadtteil“. Dabei geht es um die Frage, wie sich Kirche für das Gemeinwesen und ein gutes Miteinander engagieren kann.

Weitere Veranstaltungen:

• „Bücher bauen Brücken“ heißt ein Vorleseprojekt, das in der Woche für das Leben umgesetzt werden und die Begegnung der Generationen fördern soll. Interessierte können in sozialen Einrichtungen – etwa der in der Bahnhofsmission, im Kindergarten oder im Seniorenheim - vorlesen. In einer dreistündigen Einführung (Mittwoch, 10. April, und Freitag, 12. April, jeweils 17 bis 20 Uhr, Haus der Kirche, Wilhelmshöher Allee 330) trainieren die Vorleser ihre Stimme, üben lautes Lesen und erhalten Tipps. Schirmherrin des Projekts ist die Kasseler Schauspielerin Sabine Wackernagel, die zum Auftakt Gedichte und Texte vorlesen wird und ihre Erfahrungen an die Ehrenamtlichen weitergibt.

Sabine Wackernagel

• Die Ausstellung „Beziehungswandel“ wird am Sonntag, 14. April, 17 Uhr, im Haus der Kirche eröffnet. Dazu gibt es eine Aufführung des Tanzprojekts „Demenz - Leben - ohne gestern“ der Tanzetage Korbach. Die Ausstellung zeigt Fotos und Texte zu Beziehungen zwischen Kinder und Eltern, Paaren und Geschwistern im Wandel der Zeit. Welche Veränderungen setzen in Beziehungen mit dem Älterwerden ein? Wie wird dieser Wandel wahrgenommen und verarbeitet? Diesen Fragen widmeten sich die Frauenschreibwerkstatt Kaufungen, Literaturagentur des Awo-Stadtteilzentrums am Wehrturm sowie Klaus Wagner (fotografische Gestaltung) für die Ausstellung.

• „Die Zauberkinder“ zeigen am Montag, 15. April, 15 Uhr, ihre Tricks und Künste im Kindertreff Hafen 17 (Hafenstr. 17). Die Zauberkinder sind Geschwister schwerkranker Kinder und ihre Freunde, die bei dem Programm des Ambulanten Kinderhospizdiensts mitmachen. Zur Vorstellung kommen Flüchtlinge des Caritaswohnheims, sie steht aber auch Interessierten offen. Anmeldung: Sebastian Wolf, Tel. 0561/700 42 22, sebastian.wolf@caritas-kassel.de

• Zu einer Lesung aus ihrem Buch „Vatertage“ kommt Katja Thimm am Montag, 15. April, 20 Uhr, in die Johanneskirche in Vellmar-West (Lüneburger Str. 12). Sie erzählt darin über die Demenz ihres Vaters. (rud)

www.woche-fuer-das-leben.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.