Über 200 Wanderer trotzten dem Wetter am Kasseler Wandertag

Regen schreckt die echten Wanderer nicht ab: Hubertus Wilde (von links), Lieselotte Malmus, Heidi Mand, Renate Weißmann, Irmtraud Faust, Dietmar Broschinski und Dieter Hankel gehörten am Sonntag zu den 200 Wanderern aus den vier Wandervereinen in Kassel. Foto: Grigoriadou

Kassel. „Wanderer haben niemals schlechte Laune", sagt Dieter Hankel und schaut trotzig in den Regen. Der Vorsitzende des Hessisch-Waldeckischen Gebirgsvereins Kassel (HWGV) lacht: „Mit dem Wetter haben wir leider Pech gehabt, daher sind es auch weitaus weniger Teilnehmer als im vergangenen Jahr."

Am Kasseler Wandertag statteten sich am gestrigen Sonntag nur 200 Frauen und Männer mit festen Schuhen, Regenjacke und einem Lächeln aus und wanderten auf sechs unterschiedlich langen Wanderwegen Richtung Grillplatz Niederzwehren.

„Unsere Region entwickelt sich nach und nach zu einem Wanderparadies“, sagt Vereinsvorsitzender Dieter Hankel. „In den vergangenen sieben Jahren sind immer neue Wege dazugekommen. Dazu auch die ECO-Pfade, die nicht nur mit Natur, sondern auch Kultur locken.“

Gemeinsam mit der Stadt Kassel organisierten der HWGV Kassel, der Kasseler Alpenverein, die Naturfreunde Kassel und der Rhönklub das Wandertreffen. „Diesen Wandertag gibt es schon seit Jahrzehnten“, sagt Ursula Füchsel, Mitarbeiterin der Stadt. „Vor zwei Jahren hieß dieser Wandertag allerdings noch 63-Prozent-Wanderung.“ Mit der Namensänderung wollten die Veranstalter das Ereignis prominenter machen, was ihnen auch gelang. „Vergangenes Jahr waren 800 Wanderer dabei“, erinnert sich Hankel.

Bilder vom Kasseler Wandertag 2014

Ein Ziel hatten die Wanderer: den Grillplatz Niederzwehren. Aus sechs Richtungen trafen sie fast zeitgleich ein, um sich mit deftiger Erbsensuppe und Gegrilltem zu stärken. Schon nach einer Stunde war von insgesamt 320 Portionen Suppe mehr als die Hälfte verteilt. Aber es gab nicht nur was für den Magen, sondern auch für die Ohren. Die Musiker des Orchesters der Freien Turnerschaft 1897 Kassel sorgten für passende Musik. (pgr)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.