Überall Bauarbeiten: Für Kassels Autofahrer wird es eng

Kassel. Für Autofahrer wird das ein heißer Sommer. Am 6. Juni beginnen die Bauarbeiten an der Autobahn-Anschlussstelle Auestadion (Südtangente). Die dauern bis zum Oktober. Im Juli ist die Abfahrt Auestadion der A 49 aus Richtung Waldau für zwei Wochen gesperrt.

Dann kann man erst in Niederzwehren abfahren. 3,6 Millionen Euro kostet die Sanierung der Fahrbahnen, einer Brücke und der Entwässerung in diesem Bereich.

„Es kann zu erheblichen Behinderungen kommen“, sagt Reinhold Rehbeim vom Amt für Straßen- und Verkehrswesen Kassel. Ausweichempfehlungen kann er nicht geben, denn rund um Kassel wird auch auf anderen Autobahnabschnitten gebaut. Das betrifft den Bereich vom Kreuz Kassel-West über Bad Wilhelmshöhe bis Zierenberg und auch die A 7 von der Anschlussstelle Kassel-Nord Richtung Süden. Überall sind die Fahrspuren eingeschränkt, damit die Arbeiten vorankommen. „Die Straßen sind kaputt, es muss dringend etwas geschehen“, sagt Rehbein.

Übersichts-Grafikzu Baustellen in Kassel

Auf den Autobahnen um Kassel wird es in den nächsten Monaten richtig eng. Doch nicht nur hier. Auch die innerstädtischen Großbaustellen an der Altmarkt-Kreuzung und an der Hafenbrücke sorgen noch eine ganze Weile für Behinderungen. Die Brücke soll im Herbst fertig werden, der Kreuzungsumbau mit dem Schwerpunkt in den Sommerferien dauert mindestens bis Jahresende.

Wenn die Sanierung an der Anschlussstelle Auestadion durch ist, geht es auf der A 7 erst richtig los. Im November beginnen die Arbeiten für ein Großprojekt, den achtspurigen Ausbau des Abschnitts zwischen Kassel-Ost und dem Dreieck Kassel-Süd. Zunächst wird hier eine Lärmschutzwand errichtet. Der Straßenbau dauert drei Jahre und soll 2016 abgeschlossen sein. (tos)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.