Überfall: Räuber droht mit Pistole und flüchtet in unbekannte Richtung

Kassel. Ein bewaffneter Räuber hat am Dienstagmittag den Lidl-Markt an der Bunsenstraße in der Nordstadt überfallen. Nach Angaben von Polizeisprecher Michael Lange legte der Täter gegen 13.40 Uhr einen Joghurt auf das Transportband der Kasse.

Als die Kassiererin die Kasse öffnete, richtete der Mann eine schwarze Pistole auf sie und nahm das Geld aus der Kassenschublade. Die Höhe der Beute ist nicht bekannt. Anschließend verließ der Räuber den Markt und flüchtete zu Fuß in unbekannte Richtung.

Beschreibung des Täters: Der Räuber ist etwa 50 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, schlank, helle, leicht rötliche, gelockte Haare und sehr helle Hautfarbe. Er trug ein helles, kariertes Hemd und eine beigefarbene Hose. Außerdem trug er schwarze Handschuhe und war mit einer schwarzen Pistole bewaffnet. (use)

Hinweise an die Polizei unter Tel. 0561/9100.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.