Überfall auf Spielhalle - Räuber schlug auf 67-jährige Angestellte ein

Kassel. Drei Jugendliche sollen in der Nacht zum Montag eine Spielhalle an der Eisenschmiede überfallen und Geld geraubt haben.

Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch haben die drei maskierten Täter gegen 23.40 Uhr die Spielothek betreten und eine 67-jährige Mitarbeiterin sowie mehrere Gäste mit einer Schusswaffe und Messern bedroht. 

Einer der Täter habe den Inhalt eines Kasseneinsatzes in einen schwarzen Rucksack geschüttet und anschließend noch mit dem Einsatz auf die Angestellte eingeschlagen. Dabei wurde die Frau leicht am Kopf und Rücken verletzt. Die anderen Kunden blieben unverletzt.

Anschließend flüchteten die Täter aus der Spielothek. Nach Angaben der Zeugen liefen sie in unterschiedliche Richtungen davon.

Die Täter sollen etwa 16 bis 18 Jahre alt und vermutlich südlicher Herkunft gewesen sein. Sie trugen dunkle Oberbekleidung und hatten sich mit schwarzen Mützen und Schals maskiert. (use)

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.