Kassel: Überfallener Student stoppte Funkstreife

Kassel. Ein 26-jähriger Student stoppte in der Nacht zum Dienstag gegen 1.20 Uhr auf der Holländischen Straße einen Funkwagen, nachdem er ausgeraubt worden war.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner war der 26-Jährige auf der Holländischen Straße in stadtauswärtiger Richtung auf dem Heimweg. In Höhe der Wiener Straße sei er von zwei Unbekannten nach einer Zigarette gefragt worden. Als er ihnen entgegnete, dass er Nichtraucher ist, seien die beiden Männer zunehmend aggressiver geworden, hätten ihn in einen dunklen Eingangsbereich gezogen und an seiner Umhängetasche gerissen. Der Student ließ seine Tasche zurück und flüchtete zur Fahrbahn, wo er die Funkstreife anhielt.

Die Beamten nahmen daraufhin die beiden Tatverdächtigen im Alter von 19 und 22 Jahre fest. Die beiden seien für die Polizei keine Unbekannten. „Sie sind bereits in der Vergangenheit wegen einem ähnlichen und anderer Gewaltdelikte polizeilich in Erscheinung getreten“, sagt Werner. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden Tatverdächtigen in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Kassel auf freien Fuß entlassen.

Sie müssen sich nun wegen des Verdachts des Raubes verantworten. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.