Polizei ermittelt

Unbekannte manipulierten Geldautomaten

Kassel. Unbekannte haben am Freitagabend versucht, den Ausgabeschacht eines Geldautomaten an der Fuldatalstraße derart zu manipulieren, dass der angeforderte Geldbetrag durch eine aufgeklebte Blende zurückgehalten wird.

Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch hatte ein Kunde um 19.10 Uhr den Automatenraum betreten und wollte 750 Euro von seinem Konto abheben. Hierzu gab er zunächst die erforderlichen Daten ein. Anschließend hörte er, wie der Geldausgabeschacht in Gang gesetzt wurde, die Klappe sich jedoch nicht öffnete. Beim näheren Hinsehen erkannte der 31-Jährige aus Fuldatal, dass der Geldausgabeschacht mit einer Metallleiste versehen war, die die Ausgabe des Geldes verhinderte. Er löste die Leiste und versuchte noch, das Geld herauszuziehen. Dies gelang ihm allerdings nur zum Teil. Ein geringer Teilbetrag wurde vermutlich wieder eingezogen.

Beamte des Polizeireviers Nord stellten die Metallblende, mit der der Geldausgabeschacht manipuliert worden war, sicher.

Das Fachkommissariat K 21/22 ermittelt wegen Trickdiebstahls und sucht nach Zeugen, die am Freitagabend gegen 19 Uhr verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Fuldatalstraße 2 gesehen haben. Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100. (use)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.