Unbekannte stiegen in zwei Schulen ein

+

Kassel. Unbekannte brachen in der Nacht zum Freitag in zwei Schulen in Kassel ein - in die Friedrich-Wöhler-Schule am Philosophenweg und in die Schule am Wall am Schützenplatz. Ob die Einbrüche durch dieselben Täter verübt wurden, ist noch unklar, sagt Polizeisprecher Torsten Werner.

Die Täter hätten sich in beiden Fällen an Fenstern zu schaffen gemacht, die vom jeweiligen Schulhof aus zu erreichen sind. Die Unbekannten hätten die Fenster aufgehebelt und seien ins jeweilige Gebäude eingestiegen. Dort durchsuchten sie Klassenzimmer sowie Büros. Dazu hebelten sie weitere verschlossene Türen auf. Beide Taten ereigneten sich zwischen Donnerstagabend, 18 Uhr und Freitagmorgen, 6.30 Uhr.

Die Beute an der Schule am Schützenplatz im Bereich der Bremer Straße ist noch nicht bekannt. Aus der Schule am Philosophenweg nahmen die Täter eine Geldkassette mit etwa 70 Euro mit. Aber auch hier stehe der Stehlschaden noch nicht abschließend fest, da die Schränke zum Teil ausgeräumt wurden. (use)

Hinweise an die Polizei unter Telefon 05 61/9100.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.