Fahndung läuft

Unbekannter überfällt Lidl-Markt an der Hafenstraße

Kassel. Ein Unbekannter hat am Dienstagabend eine Lidl-Filiale an der Hafenstraße überfallen. Er bedrohte die Kassiererin mit einer Waffe und flüchtete anschließend mit dem erbeuteten Geld. Die Fahndung blieb bisher erfolglos.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hielt sich der spätere Täter zum Ende der Öffnungszeit in dem Lidl-Markt in der Unterneustadt auf, wartete so lange, bis er der letzte Kunde war und ging dann zur Kasse. Nachdem er seine Waren aufs Band gelegt hatte, ließ er seine Einkäufe, einige Süßigkeiten, einscannen. Doch dann bedrohte er die 42-jährige Kassiererin unvermittelt mit einer mattschwarzen Pistole, als sich die Geldschublade der Kasse automatisch geöffnet hatte.

Nachdem er die Süßigkeiten eingesteckt hatte, ließ er sich von der 42-Jährigen Geldscheine in eine mitgebrachte Tchibo-Tüte einpacken. Anschließend flüchtete er zu Fuß über den Parkplatz in unbekannte Richtung.

Neben der 42-jährigen Kassiererin hielt sich zur Tatzeit noch eine weitere Mitarbeiterin im Lidl-Markt auf, die den Täter an der Kasse vorgelassen hatte.

Nach Angaben der beiden Frauen war der Räuber etwa 40 Jahre alt und etwa 1,80 Meter Seine Figur wurde als stabil beschrieben, sein Gesicht als rund. Er war bekleidet mit einer orange-weißen Jacke und einer beigefarbenen Schirmmütze. Er sprach mit russischem Akzent.

Die Fahndung nach dem Täter blieb bisher erfolglos.

Hinweise: Polizeipräsidium Nordhessen, Telefon 0561-9100. (rpp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.