1. Startseite
  2. Kassel

Unbekannte zünden Papiermüll in Kassel an

Erstellt:

Von: Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

Laut Polizei ergab eine erste Überprüfung, dass der verunfallte Wagen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in Bottrop gestohlen wurde.
Die Polizei sucht zwei Jugendliche, die Papiermüll angesteckt haben sollen. © dpa

Weil Unbekannte Papiermüll angesteckt haben, mussten am späten Montagabend Polizei und Feuerwehr gleich drei Mal in Wehlheiden und im Vorderen Westen ausrücken.

Kassel - Nach derzeitigem Kenntnisstand gehen alle Fälle auf das Konto ein und derselben Täter, die trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung nicht gefasst werden konnten, so Polizeisprecherin Ulrike Schaake.

Auch wenn in zwei Fällen ein größerer Schaden ausblieb, ermittelt die Polizei nun wegen Sachbeschädigung. Die Ermittler suchen nach Zeugen, die Hinweise auf zwei an den Tatorten beobachtete männliche Jugendliche geben können. Diese waren 16 bis 18 Jahre alt und trugen beide dunkle Pullover mit über den Kopf gezogener Kapuze.

Der erste Brand in der Bergmannstraße/Ecke Virchowstraße war gegen 21.40 Uhr gemeldet worden. Dort sei ein Großcontainer für Altpapier angesteckt und durch das Feuer völlig zerstört worden. Etwa eine Stunde später folgte der zweite Einsatz am Holger-Börner-Platz. Dort hatte ein Passant beobachtet, wie zwei Jugendliche Papier anzündeten und versuchten, eine Tonne in Brand zu setzen. Als die Verdächtigen den Zeugen sahen, ergriffen sie die Flucht in Richtung Goethestraße.

Bei der Fahndung sichtete die Streife nur wenige Minuten später ein Feuer in einem Holzpavillon der Goetheanlage. Als sich die Beamten dem Unterstand näherten, rannten zwei Jugendliche in unterschiedliche Richtungen davon. Diese konnten nicht mehr gefasst werden. Wie sich nach den Löscharbeiten herausstellte, hatten die Täter offenbar Altpapier in dem Pavillon aufgetürmt und den einen Meter hohen Stapel in Brand gesetzt. Das Feuer hatte glücklicherweise nicht auf den Holzunterstand übergegriffen. Hinweise: Tel. 0561/9100. (use)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion