Vorfall in Kassel

Frau öffnet Wohnungstür – Unbekannter schlägt sofort zu

Polizeieinsatz in Kassel
+
Der Unbekannte schlug unvermittelt mit der Faust zu. Die Polizei sucht nun Zeugen zum Vorfall in Kassel. (Symbolfoto)

Ein Mann klingelt an einer Haustür und fragt die Bewohnerin nach Drogen. Dann schlägt er ihr unvermittelt zweimal ins Gesicht. 

Kassel – Ein Unbekannter hat der Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Innenstadt von Kassel am vergangenen Mittwoch zweimal mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Das teilt die Polizei mit, die nun Zeugen sucht.

Wie die Polizei mitteilt, geschah die Tat nach Angaben der Bewohnerin in der Straße Oberste Gasse in Kassel gegen 17.55 Uhr. Die Frau habe die Tür geöffnet, weil es geklingelt hatte. Dort habe der ihr unbekannte Mann mit einer silbernen Pistole gestanden. Gedroht habe er damit nicht.

Kassel: Mann klingelt und schlägt Frau unvermittelt mit der Faust ins Gesicht

Zunächst habe der Unbekannte erzählt, dass er einen Freund im Haus besuchen wollte und dieser nicht da sei. Dann habe er die Frau gefragt, ob sie Drogen habe. Als die Frau verneint habe, habe ihr der Mann zweimal mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Dann sei er aus dem Haus gerannt.

Die Frau habe aus dem Fenster heraus zwei Passanten auf den Täter aufmerksam gemacht. Diese hätten den Täter in die Straße „Seidenes Strümpfchen“ laufen sehen. Wie die Polizei mitteilt, fanden Beamte dort später die vermeintliche Pistole, bei der es sich um ein täuschend echt aussehendes Feuerzeug gehandelt habe.

Kassel: Polizei sucht Zeugen und veröffentlicht Personenbeschreibung

Der unbekannte Mann wird wie folgt beschrieben:

  • Der Täter soll zwischen 30 und 40 Jahren alt und etwa 1,75 Meter groß mit kräftiger Statur sein.
  • Er soll blaue Jeans, blau-schwarze Jacke, schwarze Kapuze und eine blaue OP-Maske getragen haben.
  • Beim Gehen habe er gehumpelt.

Hinweise an die Polizei unter der Telefonnummer 05 61/ 91 00. (red)

Vor kurzem ereignete sich ein Raubüberfall auf Tankstelle in Kassel. Der Täter zückte eine Schusswaffe und bedrohte den Mitarbeiter vor Ort.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.