1. Startseite
  2. Kassel

Unbekannter wirft gezielt Böller auf Balkon

Erstellt:

Von: Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

Wird in diesem Jahr wohl wieder vermehrt zu sehen sein: Silvesterfeuerwerk in verschiedensten Variationen.
Ein Unbekannter hat gezielt einen Böller auf einen Balkon in Kassel geworfen. © Tobias Kleinschmidt/dpa

Am Montag fliegt ein Böller auf einen Balkon in Kassel. Die Explosion verursacht einen großen Schaden – und stammt wohl von einem nicht zugelassenem Feuerwerkskörper.

Kassel - Einen Böller hat ein unbekannter Täter hat am Montagabend (2. Januar) im Schlehenweg in Kassel (Wolfsanger/Hasenhecke) gezielt auf einen Balkon eines Mehrfamilienhauses geworfen. Durch die Explosion des Böllers entstand ein nicht unerheblicher Schaden, der sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 2000 Euro beläuft, teilt Polizeisprecherin Ulrike Schaake mit.

Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Aufgrund des Schadens sei davon auszugehen, dass es sich um einen in Deutschland nicht zugelassenen Feuerwerkskörper gehandelt habe.

Böller auf Balkon geworfen: Explosion verwüstet Mobiliar

Ein Nachbar habe die Explosion gegen 21 Uhr gehört. Als er nach draußen ging, bemerkte er den Schaden an dem Balkon der Erdgeschosswohnung. Wie eine Streife festgestellt habe, seien durch die Explosion ein etwa ein Meter großes Loch in die Balkonverkleidung gerissen und eine Metallstrebe der Brüstung verbogen worden.

Zudem wurden das Mobiliar, die Weihnachtsdekoration und eine Stromverteilerbox auf dem Balkon beschädigt und eine Fensterscheibe im Kellergeschoss riss. Die Balkonverkleidung war etwa zehn Meter weit geschleudert worden. Der Nachbar hatte unmittelbar nach der Explosion einen VW Caddy wegfahren sehen, der mit der Tat im Zusammenhang stehen könnte. Hinweise: Tel. 0561/9100. (use)

Nach zwei Jahren Pandemie verlief die Silvesternacht in Kassel wieder wie gewohnt. Mit dabei: Feuerwerkskörper, Alkohol und Einsätze der Polizei.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion