Unfall auf A 49: Polizei sucht Kastenwagen

Kassel. Die Polizei sucht den Fahrer eines weißen Kastenwagens, der am Montagmorgen um 6.10 Uhr auf der A 49 in Fahrtrichtung Marburg in Höhe des Auestadions in einen Auffahrunfall verwickelt war.

Nach Angaben von Polizeisprecherin Sabine Knöll war ein 52-jähriger Autofahrer aus Frohburg (Landkreis Leipzig) auf der A 49 in Richtung Marburg unterwegs.

Er fuhr auf dem linken von zwei Fahrstreifen. Da er nach eigenen Angaben an der Anschlussstelle Auestadion abbiegen wollte, schaute er in den rechten Außenspiegel und bemerkte den vorausfahrenden weißen Kastenwagen zu spät, auf den er auffuhr.

 Der Fahrer des Kastenwagens, vermutlich ein 3,5 Tonner Kasten-Lkw, soll nach Angaben der Zeugen ungefähr 50 Meter nach der Unfallstelle rechts angehalten und dann weitergefahren sein, obwohl sein Heck stark beschädigt sein müsste.

Der Pkw-Fahrer und seine drei Mitfahrer im Alter von 49, 57 und 60 Jahren wurden zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal bitten den Fahrer des weißen Kasten-Lkw oder Zeugen, die Angaben zu dem verunfallten Wagen oder dessen Fahrer machen können, sich unter Tel. 05 61-9100 zu melden. (use)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.