Rettungshubschrauber im Einsatz

Schwerer Unfall auf A7 bei Kassel: Mehrere Personen verletzt – Autobahn zeitweise voll gesperrt

Auf der A7 bei Kassel kommt es zu einem schweren Unfall. (Symbolbild)
+
Auf der A7 bei Kassel kommt es zu einem schweren Unfall. (Symbolbild)

Auf der A7 bei Kassel hat sich ein schwerer Unfall ereignet. Mehrere Personen wurden verletzt. Die Autobahn war zeitweise voll gesperrt.

+++ 16.10 Uhr: Bei dem Unfall auf der A7 bei Kassel wurde ein 66-Jähriger Autofahrer aus Sachsen-Anhalt schwer verletzt. Nach derzeitigem Stand soll keine Lebensgefahr mehr bestehen.

Der 66-Jährige war mit seinem Opel wegen einer Panne auf dem mittleren Fahrstreifen liegengeblieben. Aus immer noch ungeklärter Ursache fuhr ein 46-jähriger Mann aus Rheinland-Pfalz mit seinem VW inklusive Anhänger auf das stehende Fahrzeug auf. Dadurch riss der Anhänger ab und der VW stieß mit einem vorbeifahrenden Toyota zusammen.

Schwerer Unfall auf A7 bei Kassel – Autobahn zeitweise voll gesperrt

Nach Polizei-Informationen erlitten der 26-jährige Toyotafahrer aus Hildesheim sowie seine 25-jährige Beifahrerin Verletzungen. Auch der Fahrer des VW wurde verletzt. Die Verletzungen sollen jedoch nicht lebensgefährlich sein.

Alle beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten geborgen werden. Durch die Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die A7 bei Kassel in Richtung Süden bis 13.30 Uhr voll gesperrt werden. Das verursachte einen Stau von sechs Kilometern. Die Höhe des Sachschadens konnte noch nicht genannt werden.

Unfall auf A7 bei Kassel – Ein Autofahrer lebensgefährlich verletzt

+++ 13.32 Uhr: Bei dem Unfall, der sich gegen 11 Uhr auf der A7 zwischen dem Kreuz Kassel-Mitte und dem Dreieck Kassel-Süd ereignet hat, wurde der Fahrer eines Opels lebensgefährlich verletzt. Das berichtet die Polizei am Mittag.

Der Opel war nach bisherigen Erkenntnissen mit einer Panne auf dem mittleren Fahrstreifen liegengeblieben. Ein VW mit Anhänger war aus noch unerklärter Ursache auf das stehende Auto aufgefahren. Daraufhin stieß er mit einem Toyota zusammen. Alle drei Fahrzeuge sind nicht mehr fahrbereit.

Schwerer Unfall bei Kassel – A7 immer noch voll gesperrt

Der schwerverletzte Opelfahrer wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus in Kassel geflogen. Bei dem Unfall wurden drei weitere Personen verletzt. Sie wurden inzwischen ebenfalls mit einem Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Die A7 in Richtung Süden ist weiterhin voll gesperrt. Nun wird zu Rekonstruktion des Unfallhergangs ein Gutachter eingesetzt.

Unfall auf A7 bei Kassel – Rettungshubschrauber im Einsatz

Erstmeldung vom Freitag, 26.03.2021, 12.24 Uhr: Auf der A7 hat sich gegen 11 Uhr zwischen dem Kreuz Kassel-Mitte und dem Dreieck Kassel-Süd in Fahrtrichtung Süden ein schwerer Verkehrsunfall ereignet.

Nach ersten Meldungen der Polizei sind drei Fahrzeuge daran beteiligt. Ein Rettungshubschrauber ist an der Unfallstelle gelandet. Mindestens eine Person ist offenbar schwer verletzt. (Luisa Ebbrecht, Karolin Schaefer)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.