Unfall am Auestadion: Junge lief vor Linienbus

Kassel. Zu einem Verkehrsunfall mit glimpflichem Ausgang kam es am Donnerstagabend gegen 17.30 Uhr an der Haltestelle Auestadion in Kassel: Ein Zehnjähriger überstand den Zusammenstoß mit einem Bus mit leichten Verletzungen.

Ein 56-jähriger Busfahrer der HLB war mit seinem Linienbus auf der Frankfurter Straße Richtung Auestadion unterwegs. Als der Bus auf die Haltestelle zufuhr, lief der Junge aus Kassel laut Polizei vom rechten Gehweg über drei Fahrstreifen und die Haltestelleninsel direkt vor den Bus. Nach Angaben der Beamten kam es zum Zusammenstoß, und der Junge geriet unter den Bus.

Er hatte jedoch Glück im Unglück und wurde nur leicht verletzt. Der Zehnjährige konnte noch aus eigener Kraft unter dem Bus hervor kriechen. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Kasseler Krankenhaus gebracht. (dob)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.