Stundenlange Vollsperrung

Unfall auf A44 bei Kassel: Lkw-Fahrer schwer verletzt

Bei einem Unfall mit drei Sattelzügen auf der A44 bei Kassel wird ein 40 Jahre alter LKW-Fahrer schwer verletzt.
+
Bei einem Unfall mit drei Sattelzügen auf der A44 bei Kassel wird ein 40 Jahre alter Lkw-Fahrer schwer verletzt.

Bei einem Unfall auf der A44 bei Kassel wird ein Lkw-Fahrer schwer verletzt. Die Autobahn ist über mehrere Stunden voll gesperrt.

Kassel – Ein 40-jähriger Lkw-Fahrer aus der Ukraine ist bei einem Auffahrunfall am Montagnachmittag auf der Autobahn 44 bei Kassel schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt worden. Der Unfall sorgte bis in die Abendstunden in Richtung Dortmund für erhebliche Verkehrsbehinderungen und einen kilometerlangen Stau. Zwei der drei Sattelzüge, die an dem Unfall beteiligt waren, waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden an allen Fahrzeugen wird von der Polizei auf 150.000 Euro geschätzt.

Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake war es gegen 17.30 Uhr zu dem schweren Unfall zwischen dem Dreieck Kassel-Süd und dem Kreuz Kassel-West gekommen. Wegen eines Rückstaus hatte ein 60-jähriger Mann aus Ungarn mit seinem Sattelzug auf dem rechten Fahrstreifen anhalten müssen.

Schwerer Unfall auf der A44 bei Kassel: Autobahn über mehrere Stunden voll gesperrt

Der nachfolgende, aus dem Landkreis Kusel (Rheinland-Pfalz) stammende 49-Jährige hatte seinen Lkw mit Anhänger rechtzeitig zum Stehen gebracht. Der von hinten kommende 40-jährige Sattelzugfahrer hatte dies aus noch unbekannten Gründen zu spät erkannt und war auf den stehenden Sattelzug aufgefahren, der wiederum auf den davorstehenden Auflieger geschoben wurde.

Die beiden 60 und 49 Jahre alten Fahrer blieben unverletzt. Der auffahrende und der in der Mitte stehende Sattelzug wurden erheblich beschädigt und mussten von Abschleppunternehmen geborgen werden.

Die Rettungs- und Bergungsarbeiten sowie die Reinigung der Fahrbahn wegen ausgelaufener Betriebsstoffe erforderten eine Vollsperrung der Autobahn 44 in Richtung Dortmund bis 22 Uhr. (use)

Jüngst passierte ein weiterer schwerer Unfall auf der A44 in Fahrtrichtung Kassel. Ein Auto wurde in einem Rückstau zwischen zwei Lkw eingeklemmt. Drei Menschen starben noch an der Unfallstelle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.