Zeugenaufruf

Fahrerflucht auf der A 7: Polizei sucht weißen Lastwagen

Kassel. Weil ein Lkw-Fahrer offenbar rücksichtslos die Spur wechselte, geriet ein Autofahrer am Freitagnachmittag auf der A7 ins Schleudern und fuhr in die Leitplanke.

Da den Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal bislang keine weiteren Hinweise auf den bislang unbekannten weißen Lkw (12 Tonner) oder dessen Fahrer vorliegen, sind sie nun auf der Suche nach Zeugen.

Der Unfall hatte sich laut Polizeisprecher Matthias Mänz am Freitag gegen 14.20 Uhr in Richtung Norden zwischen den Anschlussstellen Kassel-Nord und Lutterberg ereignet. Der 37-jährige Fahrer eines Mazdas aus Kassel war dort nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und in die Leitplanke gekracht, wo sein Wagen mit Totalschaden entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen kam. Auch vier Felder der Schutzplanke waren dadurch beschädigt worden. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf 7000 Euro. Der 37-Jährige war unverletzt geblieben.

Er sagte aus, dass er die Kontrolle über sein Auto verloren habe, da er wegen des rechts neben ihm fahrenden und plötzlich auf seinen Fahrstreifen ziehenden weißen Lkw stark bremsen musste und dabei reflexartig nach links auswich. Der Fahrer des Lkw sei nach dem durch ihn verursachten Unfall einfach weitergefahren.

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100.

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.