87-Jähriger verwechselte Bremse mit Gas

Unfallserie: Auto landete in der Ahne

+
Abgestürzt: In der Ahne fand die Irrfahrt ihr Ende.

Kassel. Ein Irrtum mit Folgen: Weil er die Bremse mit dem Gaspedal verwechselt hatte, hat ein 87-jähriger Autofahrer aus Kassel am Dienstag gegen 16 Uhr auf der Fiedlerstraße mehrere Verkehrsunfälle verursacht.

Laut Polizei touchierte der Mann, als er den Parkplatz eines Lebensmittelmarktes verließ, mit seinem Wagen zwei andere Autos und lenkte anschließend sein Fahrzeug mit hoher Geschwindigkeit über die Fiedlerstraße, dann weiter eine Böschung zum parallel zur Fiedlerstraße verlaufenden Ahnebach hinab.

Aktualisiert am 3.4. um 6.50 Uhr.

Bei dem Zusammenstoß mit der Mauer des Bachlaufs öffneten sich die Airbags des Wagens. Der Autofahrer wurde leicht verletzt und von einem Notarzt erstversorgt.

Beim Überfahren der Fiedlerstraße hatte der 87-Jährige einen Pkw, der in Richtung Eisenschmiede unterwegs war, am Heck gestreift. Dessen 53-jähriger Fahrer aus Guxhagen blieb unverletzt.

Außerdem stieß der Wagen gegen das Auto einer vierköpfigen Familie aus Kassel. Gesteuert wurde der Wagen von einer 29-jährigen Frau, ihr 36-jähriger Ehemann war Beifahrer, und hinten saßen die beiden Söhne (drei Jahre sowie acht Monate alt). Die Eheleute klagten über Schmerzen und wurden zusammen mit ihren Kindern ebenso wie der 87-Jährige zur Untersuchung ins Krankenhaus gefahren.

Bei dem Unfall waren geringe Mengen Öl in den Wasserlauf der Ahne gelaufen, die mittels einer von der Feuerwehr ausgelegten Ölsperre gesammelt und abgesaugt werden konnten. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten wurde die Fiedlerstraße gesperrt.

Den geschätzten Gesamtschaden beziffert die Polizei mit 20.000 Euro. (ius)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.