Linie 7 und RT5 betroffen

Schwerer Unfall: Mehrere Menschen verletzt - Polizei steht vor Rätsel

In Kassel ereignete sich ein Unfall zwischen einer Regiotram der Linie RT5 und einer Straßenbahn der Linie 7.
+
In Kassel ereignete sich ein Unfall zwischen einer Regiotram der Linie RT5 und einer Straßenbahn der Linie 7.

In Kassel kommt es zu einem Unfall zwischen einer Straßenbahn und einer Regiotram. Gleich mehrere Personen werden verletzt. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

+++ 15.34 Uhr: Die Ursache für den Zusammenstoß zwischen einer Straßenbahn und einer Regiotram in Kassel ist immer noch unklar. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand der Polizei sei der 53-jährige Regiotram-Fahrer an der Haltestelle „Scheidemannplatz“ auf die anfahrende Straßenbahn aufgefahren.

Wie die Polizei am Nachmittag mitteilte, seien bei dem Unfall vier Personen verletzt worden. Dabei handelt es sich um einen 51-jährigen Mann sowie zwei 25 und 56 Jahre alte Frauen aus Kassel und eine 55-jährige Frau aus Dortmund. Die Fahrgäste wurden leicht verletzt. Das widerspricht allerdings der Annahme der KVG, die am Mittag noch über fünf Verletzte berichtete.

Der Schaden an den beiden Fahrzeugen soll sich nach ersten Schätzungen der Polizei nun auf einen hohen sechsstelligen Betrag belaufen. Beide Bahnen konnten nicht mehr weiter fahren und mussten geborgen werden. Die Ermittlungen der Polizei zum Unfallhergang dauern an.

Unfall in Kassel: Schaden liegt in Millionenhöhe

+++ 11.18 Uhr: Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr die Regiotram bei dem Unfall in Kassel auf die Straßenbahn auf. Wie die KVG mitteilte, wurden nach bisherigem Kenntnisstand fünf Personen verletzt. Darunter drei Fahrgäste, der Straßenbahnfahrer sowie ein Triebfahrzeugführer in Ausbildung.

Die beiden Fahrzeuge wurden stark beschädigt. Nach ersten vorsichtigen Schätzungen beläuft sich der Sachschaden auf über eine Millionen Euro.

Unfall zwischen Straßenbahn und Regiotram in Kassel: Mehrere Personen verletzt

+++ 10.51 Uhr: Die Feuerwehr in Kassel wurde am Dienstagmorgen (06.04.2021) gegen 7.20 Uhr zu dem Unfall zwischen einer Regiotram (RT) und einer Straßenbahn alarmiert. Die RT sei auf die Straßenbahn aufgefahren, wie die Feuerwehr in einer Pressemitteilung berichtete. Dabei wurden vier Personen leicht verletzt.

Die Verletzten wurde vor Ort betreut und anschließend in umliegende Krankenhäuser gebracht. Zwischenzeitlich kam es am Scheidemannplatz zu Verkehrsbehinderungen. Die Straße in Richtung Ständeplatz war während des Einsatzes voll gesperrt.

Unfall in Kassel: Straßenbahn und Regiotram kollidieren

+++ 9.40 Uhr: Nach dem Unfall am Dienstagmorgen (06.04.2021) ist die Strecke über den Scheidemannplatz in Kassel wieder frei. Straßenbahnen und Regiotrams werden nicht mehr über den Königsplatz umgeleitet.

Erstmeldung vom Dienstag, 06.04.2021, 9 Uhr: Kassel - In Kassel sind eine Straßenbahn der Linie 7 und eine Regiotram der Linie RT5 an der Haltestelle Scheidemannplatz zusammengestoßen. Dabei verletzten sich mehrere Personen.

Betroffen sind nach ersten Erkenntnissen der Fahrer der Straßenbahn und drei Fahrgäste der Regiotram. Die Strecke ist in beide Richtungen gesperrt und Bahnen werden über die Königstraße umgeleitet. Zwischen der Kreuzung Stern und dem Hauptbahnhof sei die Strecke befahrbar, berichtet KVG-Pressesprecherin Heidi Hamdad. (Jennifer Greve und Karolin Schäfer)

Erst vor Kurzem wurde in Kassel eine Fußgängerin von einer Straßenbahn erfasst. Die Frau hat sich bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. Zur Unfall-Rekonstruktion wurde ein Gutachter beauftragt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.