VW-Bus-Fahrer wurde verletzt

Kollision in Kassel: Straßenbahn stieß mit Paketauto zusammen

+
Zusammenstoß auf Schienen: Der Fahrer eines VW-Busses hatte am Montagvormittag eine Straßenbahn übersehen.  

Kassel. Ein Verletzter, über 10.000 Euro Sachschaden und Behinderungen im Straßenbahnverkehr sind die Bilanz eines Unfalls am späten Montagmorgen auf der Marbachshöhe.

Ein Paketdienstwagen hatte gegen 10.30 Uhr beim Abbiegen eine Straßenbahn übersehen, woraufhin es zum Zusammenstoß gekommen war.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner waren sowohl der VW-Bus als auch die Straßenbahn auf der Eugen-Richter-Straße von der Druseltalstraße in Richtung Helleböhn unterwegs. Der Paketdienstwagen bog an der Einmündung Ludwig-Erhard-Straße nach rechts ab. Er habe dabei nicht die für Rechtsabbieger geltende rote Ampel beachtet. Als von hinten die Tram kam, krachte sie mittig gegen die Beifahrerseite des Busses und schob diesen knapp zehn Meter vor sich her.

Dabei wurde der 29-jährige Fahrer des Paketdienstwagens verletzt. Der Rettungsdienst brachte ihn in ein Krankenhaus. Der Fahrer der Tram und die 37 Fahrgäste blieben unverletzt. 

Es habe rund 30 Minuten gedauert, bis der Paketdienstwagen von den Schienen geschoben und die Straßenbahn zurück ins Depot gebracht werden konnte. 

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.