1. Startseite
  2. Kassel

Unfall in Kassel: Auto kracht „vermutlich ungebremst“ in Lkw – Fahrer schwer verletzt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Alexander Gottschalk

Kommentare

Ein Auto ist in Kassel „vermutlich ungebremst“ in einen Lkw gefahren.
Ein Auto ist in Kassel „vermutlich ungebremst“ in einen Lkw gefahren. © Feuerwehr Kassel

In Kassel kommt es zu einem folgenschweren Unfall. Die Feuerwehr muss einen Fahrer aus seinem Auto befreien. Der schwerverletzte Mann kommt in ein Krankenhaus.

Kassel – Ein 32-jähriger Autofahrer hat bei einem Verkehrsunfall in Kassel* am Freitagabend (18.02.2022) schwerste Verletzungen erlitten. Das teilte die Feuerwehr mit. Eine Lebensgefahr kann nicht ausgeschlossen werden, wie die Polizei konkretisiert. Demnach war das Unfallopfer gegen 19 Uhr mit seinem Wagen „vermutlich ungebremst“ in einen Lkw-Anhänger gefahren, der auf der Graf-Haeseler-Straße abgestellt gewesen war. Als die Rettungskräfte nur Minuten später im Stadtteil Niederzwehren eintrafen, saß der Verletzte noch in seinem Auto.

Unfall in Kassel: Feuerwehr muss Mann aus Auto befreien

Die Feuerwehr musste ihn mittels hydraulischem Gerät aus dem Wrack befreien. Das Auto war nach Behördenangaben auf der Fahrerseite in den Lastwagenanhänger gekracht. Rettungsdienst und Notarzt versorgten den Schwerstverletzten vor Ort, danach ging es rasch in ein Kasseler Krankenhaus. Die Graf-Haeseler-Straße war während der Rettungsarbeiten komplett gesperrt. Wie es zu dem schweren Unfall kommen konnte, blieb zunächst unklar. (Alexander Gottschalk)

Alle neuen Informationen aus Stadt und Kreis erhalten Sie mit dem Kassel-Newsletter der HNA* direkt in Ihr Postfach.

Zuletzt stießen bei einem Unfall zwei Autos in Kassel* frontal zusammen: Vier Personen wurden verletzt – darunter zwei Kinder schwer. *hna.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion