Unfall auf der A44 bei Kassel - Drei Menschen verletzt

Kassel. Drei Leichtverletzte forderte ein Auffahrunfall auf der Autobahn 44 am Donnerstagabend zwischen dem Kreuz Kassel-West und dem Dreieck Kassel-Süd.

In die Karambolage waren fünf Fahrzeuge verwickelt, die zum Teil übereinander geschoben wurden. Wie die Autobahnpolizei Baunatal mitteilte, ereignete sich das Geschehen kurz nach 19 Uhr in Folge eines Rückstaus in Fahrtrichtung Kassel. Während drei Autofahrer noch rechtzeitig bremsen konnten, fuhr ein vierter zunächst auf seinen Vordermann auf.

Unmittelbar darauf fuhr noch ein 31-Jähriger aus Meschede (NRW) mit seinem Pkw auf und schob vier Fahrzeuge zusammen. Sowohl der Hauptverursacher aus Meschede als auch zwei Insassen im dritten Auto, ein 42-Jähriger aus Siegen und ein 24-Jähriger aus Nieheim bei Höxter, erlitten leichte Verletzungen und mussten ambulant behandelt werden.

 Während der knapp zweistündigen Bergungsarbeiten staute sich der Verkehr auf einer Länge bis zu elf Kilometern. Den Gesamtschaden bezifferte die Autobahnpolizei auf 29.500 Euro. (bho)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.