Unfall: Kinder und Großmutter verletzt

Kassel. Bei einem Unfall auf der Dresdener Straße sind am Donnerstagnachmittag eine 63-jährige Frau aus Trendelburg und ihre vier und sieben Jahre alten Enkel aus dem Kreis Gießen leicht verletzt worden.

Ein 29-jähriger Autofahrer aus Kassel hatte den Wagen, den die 35-jährige Mutter der Kinder steuerte, übersehen. An den beiden Autos entstand laut Polizei Schaden in Höhe von 7000 Euro.

Der Kasseler war mit seinem Auto gegen 15 Uhr hinter dem Großen Kreisel Richtung Autobahnzubringer unterwegs und wollte nach links auf das Gelände eines Autohauses fahren. Da sich der Gegenverkehr staute, fuhr er zunächst zwischen zwei Autoschlagen hindurch und übersah dann den Wagen der 35-Jährigen aus Hungen (Kreis Gießen). Das Familienauto krachte frontal in die Beifahrerseite des Wagens des 35-Jährigen, berichtet Polizeisprecher Torsten Werner.

Bei dem Aufprall verletzte sich die Großmutter am Knie. Sie wurde zusammen mit ihrer vierjährigen Enkelin, die sich an der Unfallstelle erbrach, vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Der Siebenjährige, der eine blutende Lippe hatte, wurde vor Ort von Sanitätern versorgt. Die Mutter sowie der Unfallverursacher blieben unverletzt. (rud)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.