Polizei: Drei Verletzte - eine Person war eingeklemmt

Unfall mit Linienbus auf Lutherplatz in Kassel

+
Ein schwerer Verkehrsunfall auf dem Lutherplatz.

Kassel. Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Mittwochmittag auf dem Lutherplatz in Kassel ereignet. Nach Angaben der Kasseler Polizei wurden dabei drei Menschen verletzt.

Gegen 12.25 Uhr kollidierte ein Linienbus mit einem Pkw. Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner war eine Person eingeklemmt, zwei weitere wurden ebenfalls verletzt.  Es entstand ein Gesamtschaden von 10 000 Euro. Die eingeklemmte Person konnte durch die Feuerwehr Kassel mit einem hydraulischen Rettungsgerät befreit werden.

So passierte der Unfall laut Polizei

Der Unfallhergang laut Polizeiangaben: Ein 50-jähriger Mann aus Calden befuhr mit seinem Auto die Rudolf-Schwander-Straße in Kassel. Er beachtete die Ampel an der Kreuzung Lutherplatz nicht und fuhr geradeaus weiter in Richtung Hoffmann-von-Fallersleben-Straße. Die Ampel stand jedoch laut Polizeiangaben auf Rot.  

Auf der Kreuzung kollidierte der Wagen mit einem von rechts kommenden Linienbus. Dieser wurde von einem 51-jährigen Berufskraftfahrer in Richtung Grüner Weg gesteuert. Der Bus war ohne Fahrgäste unterwegs.

Durch den Zusammenstoß wurde der Wagen des 50-Jährigen auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Der 41-jährige Beifahrer aus Zierenberg wurde darin eingeklemmt.

Nachdem die Feuerwehr den Verletzten aus dem völlig demolierten Fahrzeug befreit hatte,  wurde der Mann in ein Kasseler Krankenhaus gebracht. Der Autofahrer hatte am Unfallort über Rückenschmerzen und der Busfahrer über Schmerzen am Nacken geklagt. Beide wollten zu einem späteren Zeitpunkt einen Arzt aufsuchen.

Am Pkw entstand ein Totalschaden, der Linienbus wurde an der Vorderseite beschädigt. (clm/alb)

Mehr zu diesem Thema in der Donnerstagsausgabe der HNA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.