Unfall am Weinberg: 65-Jährige von Bus erfasst und schwer verletzt

Kassel. Einen Unfall hat es am Dienstagnachmittag auf Höhe der Haltestelle Weinberg in Kassel gegeben. Eine 65-Jährige wurde dabei von einem Bus erfasst und schwer verletzt.

Zu ihrem genauen Gesundheitszustand lagen der Polizei bis 17.20 Uhr keine Angaben vor, Lebensgefahr könne aber nicht ausgeschlossen werden. Sie wird derzeit auf der Intensivstation des Klinikums Kassel behandelt.

Unfall am Weinberg: Eine Schwerverletzte

Aktualisiert um 17.28 Uhr

Nach Angaben der Polizei wollte die 65-Jährige in einer Gruppe die Frankfurter Straße aus Richtung Tischbeinstraße in Richtung Karlsaue überqueren. Die Ampel für die beiden Fahrspuren der Frankfurter Straße, die stadtauswärts führen, soll zu diesem Zeitpunkt auf Grün geschaltet gewesen sein. Der Linksabbieger zur Karlsaue soll Rot gehabt haben.

Zur gleichen Zeit erreichte der Linienbus, der aus Richtung Innenstadt kam, auf den Gleisen der Straßenbahn die Haltestelle am Weinberg. Da keine Passagiere zu- oder aussteigen wollten, verlangsamte er lediglich an der Haltestelle und fuhr, ohne anzuhalten, weiter. Nach ersten Ermittlungen der Polizei stoppte die Personengruppe, die 65-Jährige aber habe ihren Weg über die Gleise offenbar fortgesetzt. Dabei achtete sie vermutlich nicht auf den Bus. Sie wurde mit der rechten Vorderkante erfasst und zu Boden geschleudert.

Der Busfahrer versuchte nach ersten Erkenntnissen noch, der Frau auszuweichen - jedoch ohne Erfolg. Sie erlitt schwere Verletzungen, unter anderem im Kopfbereich. Der 59 Jahre alte Busfahrer aus Borken im Schwalm-Eder-Kreis blieb unverletzt. Die Ermittlungen des Polizeireviers Mitte zum genauen Unfallhergang dauern an. (abg/bas)

Rubriklistenbild: © Bassing

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.