Unfallflucht: Alkoholisiert in den Gartenzaun

+

Kassel. Die Polizei fasste am Dienstagabend einen 50-jährigen Autofahrer aus Kassel, der für eine Unfallflucht am Jungfernkopf verantwortlich ist. Der Mann hatte kurz zuvor mit seinem Auto einen Gartenzaun durchfahren und war anschließend vom Unfallort geflüchtet. Nach Informationen der Polizei stand der Fahrer unter Alkoholeinfluss.

Nach Zeugenaussagen war der 50-Jährige am Dienstag gegen 20.50 Uhr auf der Straße Am Ziegenberg in Richtung Helmarshäuser Straße unterwegs. In Höhe der Einmündung der Straße Fladigenfeld kam der Fahrer nach links von der Fahrbahn ab und fuhr in einen Gartenzaun.

Wie die späteren Ermittlungen der Polizei ergaben, kaufte der bereits alkoholisierte Mann anschließend in einem Lebensmittelmarkt weiteren Alkohol und fuhr nach Hause. Dort erwarteten ihn bereits Polizisten des Polizeireviers Süd-West. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille. (bal)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.