Polizei sucht Zeugen

Unfallflucht beim Kreuz Kassel West: Auch Opfer fuhr weiter

Kassel. Auf der A49 kam es am Montagmorgen in Höhe des Kreuzes Kassel West zu einer Unfallflucht 

Kassel. Dass der Verursacher eines Unfalls flüchtet, kommt immer wieder vor. Seltener ist hingegen, dass auch das Opfer einfach weiterfährt. Das ist allerdings am Montagmorgen bei einem Unfall auf der A 49 in Höhe des Kreuzes Kassel West geschehen. Die Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal suchen nun die Fahrer beider Wagen und bitten um Zeugenhinweise.

Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz schilderte eine 22-jährige Autofahrerin aus Hessisch Lichtenau, dass sie gegen 7.30 Uhr mit ihrem VW Polo auf der A 49 aus Richtung Süden kommend in Richtung Kassel unterwegs war. Als sie auf dem rechten Fahrstreifen fahrend das Kreuz Kassel West passierte, sei von der A 44 ein silbernes, älteres Auto mit Fließheck auf die A 49 aufgefahren. Der Fahrer oder die Fahrerin dieses Autos habe direkt vom Beschleunigungsstreifen auf den rechten Fahrstreifen gewechselt, ohne sie zu beachten.

Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, habe sie nur noch reflexartig nach links ausweichen können. Dort fuhr jedoch bereits ein anderes Autos, das sie mit der linken Fahrzeugseite touchierte. An ihrem VW Polo sei dadurch ein Schaden von rund 5000 Euro entstanden.

Auch der andere, auf dem linken Fahrstreifen fahrende Wagen müsse sehr wahrscheinlich durch den Zusammenstoß beschädigt worden sein. Nichtsdestotrotz sei der Fahrer anschließend weitergefahren.

Zur Beschreibung dieses Autos konnte die 22-Jährige nur angeben, dass es sich um einen neueren Wagen gehandelt habe. Auch der mutmaßliche Verursacher des Unfalls habe seine Fahrt fortgesetzt, ohne sich um den von ihm angerichteten Schaden zu kümmern.

Die Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal bitten Zeugen, die Hinweise auf den Unfallverursacher oder sein silbernes, älteres Auto mit Fließheck sowie das noch unbekannte weitere Unfallopfer geben können, sich unter Tel. 0561/9100 bei der Polizei zu melden. 

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.