Unfallflucht: Dicker Mann flüchtete auf Mofa

Die Kasseler Polizei sucht einen dicken Mann, der nach Angaben eines Lastwagen-Fahrers durch seine Fahrweise einen Unfall am Holländischen Platz in Kassel verursacht haben soll.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner ereignete sich der Unfall am Dienstag um kurz nach 11 Uhr. Der aus Sachsen stammende Sattelzugfahrer war mit seinem Fahrzeug auf dem rechten der beiden stadtauswärts führenden Fahrstreifen der Holländischen Straße unterwegs. Auf dem linken Fahrstreifen fuhr neben ihm eine 45-Jährige aus Kassel mit ihrem Audi A3.

Wie der Lkw-Fahrer berichtete, kam von rechts aus der Kurt-Wolters-Straße ein Mofafahrer, der mit seinem Zweirad auf dem Einfädelungsstreifen zur Holländischen Straße rechts vorbeifuhr und mit einem waghalsigen Manöver nach links vor seinen Sattelzug einscherte.

Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, zog der 46-Jährige sein Lastzug nach links und stieß dabei seinem ausscherenden Anhänger gegen den Audi der Kasselerin. Der Mofafahrer fuhr einfach weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Am Sattelauflieger und am Audi entstanden Schaden von 3000 Euro.

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.