Unfallflucht auf A7: Polizei sucht BMW

Kassel. Die Ermittler der Polizeiautobahnstation Baunatal suchen nach einem BMW-Fahrer, der am Dienstagabend gegen 19.50 Uhr auf der Autobahn 7 einen Unfall verursacht haben soll. Anschließend flüchtete er vom Unfallort.

Nach Angaben der Polizei war der BMW-Fahrer in Richtung Süden unterwegs. In Höhe der Anschlussstelle Kassel Ost sei er auf dem rechten der drei Fahrstreifen gefahren, als ihn ein 45-jähriger Autofahrer aus Niestetal mit seinem blauen Passat Variant auf dem mittleren Fahrstreifen überholen wollte.

Vermutlich wegen weiterer Fahrzeuge, die sich auf dem Beschleunigungsstreifen befanden, sei der BMW-Fahrer plötzlich von dem rechten auf den mittleren Fahrstreifen gewechselt. Dabei sei er mit der linken Fahrzeugseite an die rechte Autoseite des 45-jährigen Niestetalers gestoßen.

Der 45-Jährige wollte nach links ausweichen und leitete eine Notbremsung ein. Dadurch sei er ins Schleudern geraten und zweimal gegen die Mittelschutzplanke gestoßen. Der 45-Jährige blieb unverletzt. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle.

Der Zeuge konnte nur angeben, dass es sich um ein weißes oder silbernes Auto der Marke BMW gehandelt habe. Möglicherweise gibt es bei dem flüchtigen Fahrzeug Schäden am linken Außenspiegel oder aber auch am linken Kotflügel. (use)

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100.

Rubriklistenbild: © Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.