Unfallflucht: Mercedesfahrer streifte VW-Bus

Kassel. Die Polizei sucht nach einem Mercedesfahrer, der am Wochenende an der Schenkendorfstraße einen VW-Bus angefahren hat. Der Unfallverursacher fuhr weiter, ohne sich um den Schaden in Höhe von 1500 Euro zu kümmern.

Der Besitzer des weißen VW-Busses hatte sein Fahrzeug am Freitag gegen 18 Uhr an der Schenkdorfstraße in Höhe der Hausnummer 1 unweit der Kreuzung mit der Kölnischen Straße abgestellt. Als er am Sonntag gegen 14.30 Uhr nach seinem Wagen sah, entdeckte er den Schaden.

Schramme von Außenspiegel

Nach den Erkenntnissen der Unfallfluchtgruppe der Kasseler Verkehrsinspektion muss der VW-Bus von einem Richtung Querallee fahrenden Auto gestreift worden sein, berichtet Polizeisprecher Torsten Werner. Da sich die Kratzer und Dellen auf einer 3,60 Meter langen waagerechten Linie in etwa einem Meter Höhe befinden, war der Unfallfahrer wahrscheinlich mit dem Außenspiegel seines Wagens an dem VW-Bus vorbeigeschrammt.

An der Unfallstelle fand der Besitzer des VW-Busses zudem den Glaseinsatz eines Außenspiegels. Die darauf vermerkte Teilenummer weist laut Polziei auf einen Mercedes hin. Jetzt hoffen die Ermittler auf Hinweise von Zeugen. (rud)

Hinweise an die Polizei: Tel. 0561/9100.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.