Unfallflucht am Rathaus vor Aufklärung

Kassel. Die am Montag vergangener Woche verübte Unfallflucht in der Fußgängerzone vor dem Rathaus steht offenbar vor der Aufklärung. Eine zwölfjährige Schülerin war mittags von einem weißen Kastenwagen angefahren und verletzt worden. Der Fahrer kümmerte sich aber nicht um die Folgen des Unfalls.

Nach Angaben von Polizeisprecherin Sabine Knöll meldeten sich mehrere Zeugen bei der Polizei, nachdem in der Zeitung über den Unfall berichtet worden war. Alle Zeugen konnten durch ihre Hinweise dazu beitragen, dass sich ein Verdacht gegen eine Geldtransportfirma aus Thüringen entwickelte. Bei dem Fahrer soll es sich um einen Angestellten (56) handeln.

Die Zeugin, die den Fahrer auf den Unfall aufmerksam gemacht hatte und den Mann gut beschreiben oder wiedererkennen könnte, hat sich bislang nicht bei der Polizei gemeldet. Sie wird gebeten, sich unter Tel. 05 61/9100 zu melden. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.