Unfallflucht

Unfallflucht: Van rammte Mercedes auf B83

Die Polizei sucht den Fahrer eines Vans mit einem Anhänger, der am Sonntagnachmittag auf der B 83 zwischen der Lilienthalstraße und dem „großen Kreisel“ einen Unfall verursacht hat und anschließend geflüchtet ist.

Bei dem Anhänger soll es sich nach Angaben des Unfallopfers möglicherweise um einen Anhänger zum Transport von Pkw gehandelt haben, an dem ausländische Kennzeichen mit hellen Buchstaben und Ziffern auf dunklem Grund angebracht waren.

Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz war ein 39-jähriger Mann aus Lohfelden mit seinem Mercedes gegen 13.45 Uhr auf dem rechten Fahrstreifen der B 83 unterwegs. Plötzlich habe das Van-Anhänger-Gespann vom linken auf den rechten Fahrstreifen gewechselt, obwohl der Anhänger zu diesem Zeitpunkt noch auf gleicher Höhe des Mercedes sei. Es kam zum Zusammenstoß.

Der Mercedes-Fahrer habe angehalten und gehupt, der Van-Fahrer habe einfach seine Fahrt fortgesetzt. Ob es sich dabei um einen Mann oder eine Frau gehandelt hatte, habe der 39-Jährige nicht sehen können. Nach Einschätzungen der den Unfall aufnehmenden Beamten des Polizeireviers Ost müsste der Anhänger des Unfallverursachers im Bereich der rechten Seite ebenfalls beschädigt worden sein.

Hinweise an die Polizei unter Tel. 0561/9100.

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.