Weniger Erstsemester als letztes Jahr

Semesterstart an der Uni Kassel: Auch Schnupperstudium möglich 

+
Die Universität Kassel

Die Universität Kassel hat nichts von ihrer Beliebtheit eingebüßt: Zum heute startenden Wintersemester werden 4532 Erstsemester-Studenten erwartet.

Damit sind an der Hochschule nach vorläufigen Zahlen 25 010 Studenten eingeschrieben. Das sind zwar 340 weniger als im Vorjahr, aber mit der Zahl bewegt sich die Uni weiter auf einem Spitzenniveau.

Vor zehn Jahren gab es in Kassel nur etwa 18 000 Studenten. Seitdem ist die Hochschule rasant gewachsen. Erst vor zwei Jahren kam es zu einer Stagnation. Ein weiteres Ansteigen der Studentenzahlen war vom Uni-Präsidium auch nicht angestrebt worden. Uni-Präsident Prof. Reiner Finkeldey hatte stets betont, die Qualität des Angebots weiter verbessern zu wollen. Dass dies gelingt, dafür spricht die steigende Zahl internationaler Studenten. Sie liegt nun bei 13,4 Prozent.

Universität Kassel: Problem der Raumnot entschärft

Durch zahlreiche Neubauprojekte auf dem Campus Nord wurde das Problem der Raumnot entschärft. Am 1. November soll zudem das neue Studierendenhaus eröffnet werden. In einem Industriedenkmal wurde für 7,3 Millionen Euro ein neues studentisches Zentrum errichtet, in dem regelmäßig auch Konzert- und Kulturveranstaltungen geplant sind.

Auch inhaltlich wird sich zum Semesterstart vieles ändern: Erstmals bietet die Uni 70 Plätze im Bachelor-Studiengang „plusMINT“ an. Hinter dem hessischen Pilotprojektverbirgt sich ein Schnupperstudium in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) für Studienanfänger. Erbrachte Leistungen werden auf ein anschließendes Studium angerechnet.

Wegen des hohen Lehrerbedarfs in Hessen wurde das Angebot für angehende Grundschullehrer ebenfalls aufgestockt. Statt 210 gibt es 240 Plätze. Auf die freien Plätze gab es 1386 Bewerbungen, teilt die Uni mit. 

Die meisten Bewerbungen habe es auf das Bachelor-Studium Soziale Arbeit gegeben: Auf 330 Plätze haben sich 1520 junge Menschen beworben. Für eine Verbesserung der Lehre sollen 13 neue Professuren sorgen, die nach und nach besetzt werden. Diese hatte die Uni in einem bundesweiten Programm eingeworben.

Zahl der Erstsemester leicht rückläufig 

Wenn am Montag 4532 Erstsemester ihr Studium in Kassel beginnen, sind dies etwas weniger als zum vergangenen Wintersemester. Damals waren es 4657. In Spitzenjahren (2016-2018) hatte die Zahl der klassischen Erstsemester bei über 5000 gelegen. 

Zum Wintersemester 2017/18 hatte die Uni mit 25.538 Studenten ihren bisherigen Höchststand erreicht. Der Anteil der Frauen und Männer unter den Studenten hatte zuletzt ziemlich genau bei je 50 Prozent gelegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.