1. Startseite
  2. Kassel

Rewe und Lidl bauen Märkte in direkter Nachbarschaft in Kassel

Erstellt:

Von: Claudia Feser

Kommentare

Im Wesertor in Kassel ist ein neues Marktzentrum geplant. Ein neuer Rewe und ein Lidl sollen dort entstehen – aber auch einen Kindergarten und Wohnungen soll es geben.

Wesertor – Seit vier Jahren ist das Gelände des ehemaligen Massa-Marktes eine Brache mitten im Wesertor: Wie riesige Tiere liegen die Erdhügel hinterm Bauzaun, immer dichter von Gestrüpp bewachsen. Aber lange wird es nicht mehr dauern bis die Bagger anrollen: In drei Jahren soll auf dem Gelände ein großer Rewe-Markt stehen, mit einem neuen Kindergarten im Obergeschoss.

Und direkt nebenan wird Lidl einen neuen Discounter auf dem jetzigen Gelände am Ostring/Ecke Gartenstraße in Kassel bauen. Beide Märkte werden ihre Obergeschosse zur öffentlichen Nutzung anbieten: Es gibt Betreutes Wohnen, Mietwohnungen und eben einen Kindergarten. Die Pläne wurden jüngst im Ortsbeirat vorgestellt.

Kindergärten, Supermärkte, Tiefgarage: Eröffnung in Kassel für 2025 geplant

Über dem neuen Rewe-Markt wird nach Mitteilung der Stadt ein neuer Kindergarten mit Platz für 114 Kinder eingerichtet. Die Kita ist für Kinder von U3 bis zum Schuleintritt, die in sechs Gruppen betreut werden sollen. Der Außenbereich der Kita mit Spielmöglichkeiten soll auf dem Dach gebaut werden, mit einer Fläche von rund 1200 Quadratmetern. Es sei geplant, die Einrichtung um ein Familienzentrum zu erweitern, teilt ein Sprecher der Stadt weiter mit. Die Eröffnung ist für 2025 geplant.

An der Fuldatalstraße in Kassel wird Rewe  diesen neuen Markt bauen
Marktzentrum im Wesertor: Rewe baut an der Fuldatalstraße in Kassel einen neuen Markt. Die Zeichnung zeigt die Ansicht vom Ostring, links verläuft die Fuldatalstraße. Im Obergeschoss soll ein Kindergarten eingerichtet werden. Zeichnung: Architekturbüro Stiebing © Architekturbüro Stiebing

Dann sollen auch die beiden Supermärkte fertig sein. Rewe baut seinen Markt mit einer Verkaufsfläche von 1400 Quadratmeter. Das Gebäude wird vier Geschosse in Staffelbauweise haben. Unter dem Markt wird eine Tiefgarage gebaut, mit Zufahrt über die Wilhelm-Speck-Straße. Während der jüngsten Ortsbeiratssitzung kündigten Stadtplaner an, dass an der Straße Bäume für den Neubau gefällt werden müssten. Es wurde aber zugesichert, dass es Ersatzpflanzungen im Stadtteil geben werde.

Die Supermärkte Rewe und Lidl werden sich einen großen Parkplatz teilen. Die Hauptzufahrt erfolgt über die Fuldatalstraße. Es wird auch Bewohnerparkplätze geben.

Neues Marktzentrum in Kassel: Wohnen überm Supermarkt

Lidl plant ebenfalls mit einer Verkaufsfläche von 1400 Quadratmeter und wird damit 600 Quadratmeter größer als der bisherige Markt. Das Gebäude wird drei Geschosse haben. In zwei Geschossen wird es eine Wohnnutzung geben, kündigte ein Vertreter des Unternehmens während der Ortsbeiratssitzung an: Je nach Größe werden 16 bis 18 Wohnungen entstehen, mit zwei oder drei Zimmern, möglicherweise wird es auch Vier-Zimmer-Wohnungen geben. Die Balkone sollen nach Süden ausgerichtet werden. Der Lidl-Vertreter kündigte an, dass die Wohnungen frei am Markt vermietet werden.

Der Ortsbeirat Wesertor begrüßte das neue Markt-Zentrum. Gleichwohl plädierten Ortsvorsteherin Annli Lattrich und Ortsbeiratsmitglied Otis Paetz für sozialen Wohnungsbau, für den es im Stadtteil Bedarf gebe. (Claudia Feser)

Die Pläne zu den Supermärkten stießen auch auf Kritik. Ortsvorsteherin Ingeborg Jordan fand schon 2018 klare Worte.

Auch interessant

Kommentare