Falscher Standort

Falscher Standort: Hunderte versäumten beleuchtete Wasserspiele

Beleuchtete Wasserspiele: Das Aquädukt. Foto:  Malmus

Kassel. Vor 14 Tagen versäumten Hunderte von Besuchern die beleuchteten Wasserspiele im Bergpark, weil sie aus Unwissenheit den falschen Standort gewählt hatten. Oberhalb der Kaskaden hatten sie zwar einen schönen Blick auf die Stadt, doch das Wasser-Licht-Spektakel im Bergpark blieb ihnen weitestgehend verborgen.

Videos: So funktionieren die Kasseler Wasserspiele

Die städtische Tourismusgesellschaft Kassel Marketing hat, wie angekündigt, auf Besucheranregungen reagiert und ihr Serviceangebot erweitert, damit heute Abend alle Besucher das Schauspiel erleben können. Wie Birgit Kuchenreiter, zuständig für Presse- und Öffentlichkeitarbeit, mitteilte, werden Mitarbeiter von Kassel Marketing ab sofort den Besuchern auch am Herkules den Weg zu den beleuchteten Wasserspielen weisen.

Zusätzlich gibt es ein neues Infoblatt sowie große Schautafeln (Displays) am Herkules, unterhalb der Kaskaden, am Steinhöfer Wasserfall und am Fontänenteich, auf denen der Lauf des Wassers dargestellt ist.

Auf der Ebene des Schlosses bietet Kassel Marketing bereits ab 18 Uhr einen Informationsstand an. Für musikalische Unterhaltung in der Konzertmuschel sorgen das Bläserensemble der Klosterkirche Nordshausen (Auftritte ab 20, 21 und 21.30 Uhr) sowie das Klassik-Trio Subeja (19.30 und 20.30 Uhr). Als zusätzliche Augenweide lustwandelt die barock kostümierte Gesellschaft des „Cour de Cassel“ ums Bowlinggreen.

Die beleuchteten Wasserspiele beginnen bei Anbruch der Dunkelheit um 21.30 Uhr. Nachdem sich die Wasserfluten vom Herkules aus den Weg über die Kaskaden gebahnt haben, nehmen sie ihren Lauf über die Teufelsbrücke (etwa 22 Uhr) und das Aquädukt (ca. 22.10 Uhr), um gegen 22.15 Uhr in der gigantischen Fontäne das Schauspiel zu krönen. Etwa 100 Scheinwerfer beleuchten die vier Stationen. Der Steinhöfer Wasserfall wird nicht beleuchtet.

Alles über die Wasserspiele in unserem RegioWiki

Besuchern empfiehlt Birgit Kuchenreiter nicht nur den richtigen Standort, sondern auch eine Anreise mit dem öffentlichen Personennahverkehr, da die Zahl der Parkplätze begrenzt ist. Für den Weg entlang des Wassers sei es ratsam, feste Schuhe anzuziehen und eine Taschenlampe dabeizuhaben.

Die letzten beleuchteten Wasserspiele in diesem Jahr stehen am Samstag, 1. September, auf dem Programm. Dann beginnen sie bereits um 21 Uhr. (bho)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.