Zeugen gesucht

Alarm in BMW-Autohaus schlägt Täter in Flucht

+

Kassel. Zu einem Einbruch in das BMW-Autohaus an der Scharnhorststraße in Kassel kam es in der Nacht zum Mittwoch. Die Täter hatten es dort offenbar auf einen Tresor im Kassenbereich abgesehen.

Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz hatten die Täter gegen 23 Uhr gewaltsam eine Zugangstür zu dem Gebäude aufgebrochen. Mit dem Versuch, den Tresor aufzubrechen, waren sie gescheitert. Anhand der Spurenlage gehen die Ermittler davon aus, dass die Einbrecher wegen des Alarms überhastet aus dem Gebäude geflüchtet waren.

Nach der Auswertung von Bildern einer Überwachungskamera liegt den Ermittlern die Beschreibung eines Tatverdächtigen vor. Es handelt sich dabei um einen schlanken Mann, der eine auffällige Jacke trug. Diese soll jeweils unterschiedliche Farben im Bereich des Bauches, des Oberkörpers und der Arme haben. Zudem war der Unbekannte mit einer Adidas-Jogginghose sowie Turnschuhen bekleidet und hatte eine Kapuze auf den Kopf gezogen. Wie viele Personen insgesamt an dem Einbruch beteiligt waren, ist noch nicht abschließend geklärt. 

Hinweise: Tel. 0561/9100

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.